England

«X Factor» ohne Simon Cowell stark

von  |  Quelle: The Guardian
Die neue Staffel startetet mit erstaunlichen Einschaltquoten beim britischen Sender ITV1, wenngleich die Quoten gegenüber dem Vorjahr zurück gingen.

Am Samstag begann im Vereinten Königreich die achte Staffel der Castingshow «The X Factor», die in Deutschland beim Privatsender VOX ausgestrahlt wird. Die Staffelpremiere ohne den bekannten Juror Simon Cowell hatte rund eine halbe Million Zuschauer weniger als im Vorjahr. Jedoch wurde das zweitbeste Ergebnis aller Zeiten eingefahren.

Zwischen 20.00 und 21.15 Uhr verfolgten 10,53 Millionen Menschen die Show bei ITV1, dies entspricht einem sagenhaften Marktanteil von 44,5 Prozent. Ein Jahr zuvor erreichte die Sendung 11,09 Millionen Briten sowie 47,7 Prozent Marktanteil. Die erste Staffel erreichte im Jahr 2004 lediglich 4,9 Millionen Fernsehzuschauer und musste sich mit 26 Prozent Marktanteil zufrieden geben.

Im Anschluss verfolgten genau vier Millionen Menschen «Celebrity Who Wants to be a Millionaire?» mit Soap-Stars, rund 18,4 Prozent Marktanteil fuhr der Sender ein. Bei BBC One floppte die Show «The National Lottery: Secret Fortune» mit lediglich dreieinhalb Millionen Zuschauern, der Marktanteil betrug schwache 15,1 Prozent.

Kurz-URL: qmde.de/51571
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelSommergrippe für «The Simpsons»nächster Artikel«Kirschs Blüten»: Libyen, nein danke

Optionen

Drucken Merken Leserbrief



Heute für Sie im Dienst: Christian Lukas Fabian Riedner

E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung