US-Fernsehen

Showrunnerin verlässt «90210»

von
Rebecca Sinclair sagt "Good Bye": Sie wird nun nicht mehr für die CW-Teensoap arbeiten.

Produzentin und Autorin Rebecca Sinclair verlässt mit dem Staffelende der CW-Teeniesoap «90210» die Serie und widmet sich fortan privaten Aufgaben. Während der ersten Staffel stoß die ehemalige Ko-Produzentin der «Gilmore Girls» zum Autorenteam des «Beverly Hills, 90210»-Remakes hinzu und übernahm mit dem Start der zweiten Staffel die Position des Showrunners. Sinclair konnte durch ihr Retooling der Serie die Kritiker überzeugen und die qualitativ wackelige erste Staffel weitgehend vergessen machen.

Die Entscheidung war keine große Überraschung in der TV-Branche, war Sinclairs zweijähriger Vertrag mit dem produzierenden Studio CBS Television Studios mit der Beendigung der Dreharbeiten zu «90210» abgelaufen. In ihrer Zukunft möchte sie mehr Zeit mit ihrer Familie verbringen, sowie einen Roman und mehrere Drehbücher schreiben.

Für CBS Television Studios hat derweil die Suche nach einem Nachfolger für Sinclair begonnen. Die Chancen, dass «90210» für ein viertes Jahr verlängert wird, haben sich durch die personellen Veränderungen im Hintergrund derweil nicht verändert. Es wird immer noch erwartet, dass die Serie im nächsten TV-Jahr zusammen mit ihrem Soap-Gefährten «Gossip Girl» zurückkehren wird. Die Zuschauerzahlen haben sich während der dritten Staffel nicht sonderlich verändert und spiegeln den Durchschnitt der zweiten Staffel wieder.

Mehr zum Thema... 90210 Gilmore Girls Gossip Girl
Kurz-URL: qmde.de/48425
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Topmodel» fällt wieder auf 2010-Niveaunächster ArtikelErneut starker Abend für Illner und Lanz

Optionen

Drucken Merken Leserbrief



Heute für Sie im Dienst: Fabian Riedner Veit-Luca Roth

E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung