TV-News

Champions League: Premiere ist zuversichtlich

von  |  Quelle: Premiere
CEO Michael Börnicke rechnet damit, bald den Zuschlag bekannt geben zu können. Dies sagte er auf der Hauptversammlung des Unternehmens.

Für die kommende Spielzeit hält das deutsche Pay-TV-Unternehmen noch die Übertragungsrechte der Uefa Champions League – und zwar für Pay- wie auch Free-TV. Im normalen Fernsehen überträgt der Kanal das beste Spiel des Spieltags beim Bällchensender Sat.1. Doch die Rechteperiode läuft im Mai 2009 aus. Für die dann kommenden drei Jahre sollten Fernsehanstalten bis zur vergangenen Woche ihre Angebote abgeben. Premiere bot aber nur noch für den Bezahlbereich, im Free-TV liefen sich Medienberichten zufolge das ZDF und die ProSiebenSat.1-Gruppe ein Kopf-an-Kopf-Rennen.

Wer dort den Zuschlag erhält, ist bislang unklar. Im Bereich des Pay-TV scheint es einen sicheren Sieger zu geben. Premiere-Boss Michael Börnicke zeigte sich am Donnerstag auf der Hauptversammlung seines Unternehmens sehr zuversichtlich: „Wir (…) erwarten den Zuschlag in den nächsten Tagen, dann für den Zeitraum 2009 bis 2012“.



Allerdings muss sich Premiere dann wohl mit weniger Exklusivität zufrieden geben. Weil die Spiele im Free-TV so gut ankommen, hat die Uefa erstmals gleich zwei Partien pro Spieltag ausgeschrieben. Spannende Champions League-Duelle mit deutschen Vereinen – exklusiv bei Premiere – das wird es ab Herbst 2009 wohl nur noch äußerst selten geben.

Kurz-URL: qmde.de/27903
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelEM-Tipp: Sonntag, 15. Juninächster ArtikelSonntagsfragen an Elton

Optionen

Drucken Merken Leserbrief



Heute für Sie im Dienst: Christian Lukas Fabian Riedner

E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung