US-Fernsehen

Ex-NBC-Chef Reilly wechselt zu FOX

von  |  Quelle: FOX
Kevin Reilly wird neuer Entertainment-Präsident bei NBC. Sein Vorgänger Liguori wird Vorsitzender der Entertainment-Sparte.

Was die Spatzen schon seit ein paar Tagen von den Dächern piffen, wurde in die Tat umgesetzt. Kevin Reilly, erst vor kurzem als NBC-Präsident entlassen, wechselt in gleicher Position zum Konkurrenznetwork FOX. Dort wird er zusammen mit seinem einstigen Weggefährten Peter Liguori die Fäden des Networks zusammenführen.

Peter Liguori selbst wird aus seiner derzeitigen Position des Entertainment Präsidenten zum Vorsitzenden der Entertainment-Sparte befördert. Mit diesem Schritt ist eines der erfolgreichsten Gespanne der TV-Geschichte wieder vereint. Zusammen leiteten Reilly und Liguori den kleinen Cable-Sender FX und machten aus ihm einen der erfolgreichsten und renommiertesten Sender seiner Klasse. So zeichneten sie sich vor allem für die Serien wie «The Shield» und «Nip/Tuck» verantwortlich.

Reilly wechselte später zu NBC und entwickelte dort die jüngsten Hits «Heroes», «My Name Is Earl» und «Deal or No Deal». Auch Liguori brach seine Zelte bereits kurze Zeit nach dem Weggang von Reilly von FX ab und wechselte als Entertainment-Präsident zum großen Bruder FOX.

Nun sind sie wieder vereint und erhoffen sich durch die gute Zusammenarbeit in der Vergangenheit neue Impulse für den aufstrebenden Sender FOX.

Mehr zum Thema... Kevin Reilly
Kurz-URL: qmde.de/21053
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelBR: Schuhbeck kocht bald in der Primetimenächster ArtikelDie Kritiker: «Alles außer Sex»

Optionen

Drucken Merken Leserbrief



Heute für Sie im Dienst: Christian Lukas Fabian Riedner

E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung