Quotencheck

«Neo Magazin Royale»

von

Wie erfolgreich liefen die Böhmermann-Sendungen bei ihren linearen TV-Premieren bei ZDFneo am Donnerstagabend?

Ein Jahr ist es inzwischen her, dass Jan Böhmermann in seinem «Neo Magazin Royale» das Gedicht „Schmähkritik“ vortrug – und am Ende sogar eine Staatsaffäre auslöste. Daraufhin verordnete sich der Satiriker eine kurze TV-Pause - nur, um kurz später mit einem eingeschleusten Kandidaten bei «Schwiegertochter gesucht»  für den #Verafake zu sorgen. In den letzten Wochen gelang es Böhmermann hingegen nicht mehr, derart viel Aufmerksamkeit auf sein «Neo Magazin Royale» zu lenken. Am ehesten gelang das noch seinem Song „Menschen Leben Tanzen Welt“, der auf Platz zehn in den Charts einstieg. Doch wie erfolgreich schlugen sich die letzten elf Ausgaben der Show vor der Sommerpause bei ihrer Ausstrahlung im linearen TV bei ZDFneo?

Wir beginnen unsere Analyse mit der Folge vom 6. April, die sich 0,38 Millionen Zuschauer ab drei Jahren sicherte. Daraus ergaben sich Marktanteile von 1,7 Prozent bei allen und 2,1 Prozent der 14- bis 49-Jährigen. Während der Senderschnitt von zuletzt knapp zwei Prozent bei den Jüngeren somit übertroffen wurde, reichte es beim Gesamtpublikum nur für ein unterdurchschnittliches Ergebnis. Normalerweise ist ZDFneo hier mit rund drei Prozent deutlich erfolgreicher unterwegs.

Auf sehr ähnlichem Niveau schlugen sich die folgenden zwei Ausgaben, die 0,37 Millionen und 0,34 Millionen Zuschauer versammelten. Und auch die Quoten zeigten die gleiche Tendenz wie bei der ersten Folge: Während es beim Gesamtpublikum jeweils nur zu unterdurchschnittlichen 1,5 und 1,4 Prozent reichte, kletterten die Marktanteile bei den 14- bis 49-Jährigen auf schöne 2,1 und 2,3 Prozent. Dafür gelang den Ausgaben am 27. April und 4. Mai ein ordentlicher Sprung nach oben.

Während die Quoten bei den Jüngeren auf hervorragende 2,5 und drei Prozent anstiegen, reichte es beim Gesamtpublikum nun zumindest zu 1,8 und 1,9 Prozent. Mit 0,41 und 0,44 Millionen Zuschauern wurden die mit Abstand besten Reichweiten der Staffel ermittelt. Einen sehr unschönen Absturz erlebte die Böhmermann-Sendung hingegen am 11. Mai, als die lineare Ausstrahlung ab 22.15 Uhr nicht über 0,27 Millionen Menschen hinauskam. Während man bei allen bei schlechten 1,2 Prozent landete, krebste man auch bei den Jüngeren angesichts von 1,3 Prozent deutlich unter dem Senderschnitt herum.

Sieben Tage später stießen zwar absolut gesehen nur 0,04 Millionen Zuschauer hinzu, doch der Zuspruch aus den Reihen der 14- bis 49-Jährigen stieg zugleich schlagartig an. Mit 0,31 Millionen Menschen, 0,20 Millionen davon im jungen Alter, gelang der Late Night-Sendung am 18. Mai ein sehr schöner Marktanteil von 2,9 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen. Bei allen sah es mit 1,6 Prozent zumindest wieder etwas freundlicher aus.

Zum Ende hin ging der Sendung dann etwas die Puste aus. So mussten die drei folgenden Wochen kleinere Brötchen backen, schließlich erreichten sie noch annehmbare 1,8 Prozent, mäßige 1,6 Prozent und schwache 1,1 Prozent der Jüngeren. Mit 0,27 und 0,30 Millionen fielen die Reichweiten ebenfalls etwas niedriger aus. Beim Gesamtpublikum pendelte die Quote zwischen 1,3 und 1,5 Prozent. Die letzte Ausgabe der Sendung lief schließlich am 22. Juni vor 0,29 Millionen Zuschauern, die ZDFneo 1,4 Prozent am Gesamtmarkt einbrachten. Bei den Jüngeren landete man mit der letzten Ausgabe vor der Sommerpause bei 2,3 Prozent.

Unterm Strich erreichten die elf letzten Folgen der Böhmermann-Satire bei ZDFneo durchschnittlich 0,33 Millionen Zuschauer, womit ZDFneo einen Marktanteil von 1,5, Prozent bei allen generierte. Mit Krimis holt der Spartensender zumeist sehr viel höhere Quoten - und selbst die vor dem «Neo Magazin Royale» gezeigte «heute-show»-Wiederholung weiß regelmäßig sehr viel mehr Zuschauer zu begeistern. Dafür stimmt aber die Quote bei den 14- bis 49-Jährigen, die sich zuletzt auf 2,1 Prozent belief. Das ist nicht viel, reicht aber, um das Böhmermann-Format als überdurchschnittlichen Erfolg für ZDFneo eingehen zu lassen.

Kurz-URL: qmde.de/93975
Finde ich...
super
schade
73 %
27 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelAntisemitismus-Doku: Produzent kritisiert Schönenborn & WDR-Talk scharfnächster Artikel«White Collar»: Free-TV-Premiere dank Disney Channel
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika

Stefan Hempel
Danke für die Aufmerksamkeit Bis nächstes Jahr Filzballfreunde https://t.co/3yGu3ozgKZ
Moritz Lang
RT @TennisTV: Game recognise game ? When Beckham met his hero ? #NittoATPFinals https://t.co/ggJb1saThN
Werbung
Werbung

Surftipps

Don Mescall mit Lighthouse Keeper auf Platz 1 der Charts
Lighthouse Keeper von Don Mescall auf Platz 1 der Irish Independent Albums Charts. Am 2. November 2018 wurde das Nachfolgealbum von Don Mescall, "L... » mehr

Werbung