Quotennews

Schwächer als der Vorabend: «Little Big Stars» bleibt Ladenhüter

von

Auch die Zahlen der zweiten Ausgabe lasen sich aus Sat.1-Sicht ernüchternd - knapp 240.000 Zuschauer verlor die Talentshow. Sogar Julia Leischik lockte im Vorabend mehr Leute an.

Wenn die mangelhafte Schnittarbeit schon zum Start eines neuen Formats im Fokus von Medien und Zuschauern steht, bedeutet dies in den seltensten Fällen einen Einstand nach Maß. Im Rahmen des Debüts der neuen Sat.1-Show «Little Big Stars» ergoss sich in der vergangenen Woche vor allem in den sozialen Netzwerken Häme über das Format, in dem Moderatorenlegende Thomas Gottschalk jungen Talenten ein Publikum gibt. Die schlechte Publicity könnte der Grund dafür sein, dass die Sonntagabendshow auch in Woche zwei nicht auf die Beine kam. Immerhin: Die Sendung selbst wanderte wohl nochmal durch den Schnittraum.

Zur besten Sendezeit am Sonntagabend lockte «Little Big Stars» diesmal 2,29 Millionen Menschen ab drei Jahren an, wodurch 7,9 Prozent Gesamtmarktanteil entstanden. Aus dem umworbenen jungen Publikum zählten Thomas Gottschalk und Kollegen diesmal 0,70 Millionen 14- bis 49-Jährige, die zu 7,7 Prozent führten. Erneut viel zu wenig für «Little Big Stars», das sogar im Rahmen der zweiten Ausgabe zuschauertechnisch eine noch schlechtere Figur abgab als zum Einstand, wo noch 2,53 Millionen Zuschauer 7,4 Prozent der klassischen Zielgruppe enthielten.

Auch Re-Runs von Formaten aus Sat.1' überarbeitetem 'Fun Freitag' sorgten danach nicht für einen Aufschwung. Um 22.30 Uhr übernahm «Genial daneben», für das noch 1,48 Millionen Personen und weiter 7,7 Prozent der Werberelevanten dranblieben. Später kam «Knallerkerle»  zu 8,6 Prozent der 14- bis 49-Jährigen. Am Vorabend darf sich Sat.1 unterdessen weiter über das starke Abschneiden von «Julia Leischik sucht: Bitte melde dich»  freuen. Ab kurz vor 19 Uhr interessierten sich insgesamt 2,60 Millionen Zuschauer für die Dokusoap, die zu Quoten von 12,5 Prozent insgesamt und 12,6 Prozent der Jüngeren gelangte. Das Format avancierte damit zur meistgesehenen Sat.1-Sendung des Tages. Erst in der Vorwoche kehrte das Format in den Sonntagabend zurück und holte bereits 11,1 Prozent in der Zielgruppe.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/92805
Finde ich...
super
schade
40 %
60 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Sturm der Liebe»: Machen Sie auch weiterhin eine Telenovela, Frau Schmidt?nächster ArtikelBei «Meet the Parents» funkts nicht, «Interstellar» überragend
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Gewinnspiel

«Anna und die Apokalypse»: Das Nikolaus-Gewinnspiel

Zum Kinostart des ebenso großartigen wie ungewöhnlichen Musicals «Anna und die Apokalypse» verlost Quotenmeter.de zwei festliche Fanpakete. » mehr


Werbung

Surftipps

Eric Heatherly veröffentlicht neue Single Somethin' Stupid
Eric Heatherly und Lindsey Stacey nehmen anlässlich ihrer Hochzeit das Sinatra-Duett auf. Lange Zeit war es Still um Eric Heatherly, der durch sein... » mehr

Werbung