Primetime-Check

Montag, 27. März 2017

von

Wie stark war das ZDF mit «Der gleiche Himmel» und punktete RTL mit «Rach - Der Restauranttester»?

Ein Kopf-an-Kopf-Rennen lieferten sich am Montagabend das ZDF und RTL, welches allerdings der Mainzer Sender mit 4,68 Millionen Fernsehzuschauer für sich gewinnen konnte. Mit dem ersten Teil von «Der gleiche Himmel» fuhr man 15,0 Prozent beim Gesamtpublikum ein und holte 8,9 Prozent bei den jungen Zuschauern. Das «heute-journal» interessierte im Anschluss nur 3,87 Millionen Zuschauer, das Interesse sank auf 13,7 Prozent. Auch bei den 14- bis 49-Jährigen ließ das Ergebnis auf 7,7 Prozent nach. Immerhin verzeichnete «Parker» ab 22.15 Uhr noch 9,8 Prozent bei den jungen Leuten, insgesamt wollten 2,49 Millionen respektive 14,3 Prozent der Zuschauer den Streifen sehen.

«Wer wird Millionär?» brachte RTL 4,62 Millionen Zuschauer und tolle 14,8 Prozent Marktanteil, jedoch verbuchte man bei den 14- bis 49-Jährigen nur 13,6 Prozent. Mit «Rach - Der Restauranttester» sank das Interesse auf 2,74 Millionen Zuschauer und 13,0 Prozent in der Zielgruppe. Aber: Mit 1,30 sowie 1,26 Millionen jungen Zuschauern landete man nur hinter ProSieben mit dem «The Big Bang Theory»-Viererpack, der auf 1,89, 1,63, 1,58 und 1,52 Millionen junge Zuschauer kam. Die Zielgruppen-Reichweiten lagen bei 20,6 Prozent (neue Folge) und 16,3, 15,5 und 16,1 Prozent bei den alten Geschichten. Die Gesamtreichweiten bezifferten sich zwischen 1,99 und 2,51 Millionen Zuschauer. «2 Broke Girls» nutzte das Vorprogramm und sicherte sich 13,4 sowie 12,4 Prozent Marktanteil bei den Umworbenen.

Mit der achten Folge von «Lethal Weapon» erreichte Sat.1 zur besten Sendezeit 2,20 Millionen Zuschauer und starke 10,9 Prozent Marktanteil in der Zielgruppe. Im Anschluss holte «Navy CIS: L.A.» zwar bessere 2,31 Millionen Zuschauer ab drei Jahren, die Zahlen bei den jungen Zuschauern sanken von 1,04 auf 0,90 Millionen. Das Ergebnis lag somit bei leicht überdurchschnittlichen 9,2 Prozent Marktanteil. Während Sat.1 eine ordentliche Figur machte, ging es übel bei kabel eins zu. «Mission Impossible» und «Max Max» verzeichneten nur 0,85 respektive 0,53 Millionen Zuschauer ab drei Jahren, bei den jungen Leuten sorgte man für indiskutable 3,5 sowie 3,8 Prozent Marktanteil.

Gute Nachrichten gab es derweil bei RTL II und den «Reimanns», denn die sicherten sich 7,2 Prozent in der Zielgruppe. Mit 1,29 Millionen Zuschauern war die Ausstrahlung ein Erfolg, der zweistündige «Trödeltrupp» kam im Anschluss nur auf 0,92 Millionen Zuschauer und 4,8 Prozent bei den jungen Leuten. Bei VOX liefen zwar insgesamt vier Stunden «Goodbye Deutschland!», jedoch unterteilt der Sender dies in drei Sendungen. Die ersten beiden Folgen (bis 23.15 Uhr) lockten 1,02 sowie 1,23 Millionen Fernsehzuschauer an, in der Zielgruppe wurden zunächst ausbaufähige 5,9 Prozent, dann gute 8,0 Prozent Marktanteil gemessen.

Das Erste startete mit «Wilden Spanien» in die Primetime. 2,84 Millionen Fernsehzuschauer interessierten sich für die 45-minütige Dokumentation, die auf 9,5 Prozent Marktanteil kam. Um 21.00 Uhr verzeichnete «Hart aber fair» 2,86 Millionen Zuseher, der Marktanteil blieb mit 9,5 Prozent fast stabil. Bei den 14- bis 49-Jährigen verzeichneten die beiden Sendungen 3,3 sowie 4,4 Prozent Marktanteil.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/92098
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelWird das doch noch was? Rach legt erneut ein bisschen zunächster Artikel„Die Neuvermessung der Liebe“ bringt «The Big Bang Theory» einen neuen Jahres-Rekord
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Gewinnspiel

«Anna und die Apokalypse»: Das Nikolaus-Gewinnspiel

Zum Kinostart des ebenso großartigen wie ungewöhnlichen Musicals «Anna und die Apokalypse» verlost Quotenmeter.de zwei festliche Fanpakete. » mehr


Werbung

Surftipps

Eric Heatherly veröffentlicht neue Single Somethin' Stupid
Eric Heatherly und Lindsey Stacey nehmen anlässlich ihrer Hochzeit das Sinatra-Duett auf. Lange Zeit war es Still um Eric Heatherly, der durch sein... » mehr

Werbung