Primetime-Check

Samstag, 25. März 2017

von

Wer entschied das Duell um die Zuschauergunst für sich: Schlager im Ersten oder Krimis im Zweiten? Und hatte «DSDS» da ein Mitspracherecht?

Mit 6,87 Millionen Zuschauern war «Ein starkes Team»  im ZDF das gefragteste Programm des Tages. Starke 22,1 Prozent standen für den ZDF-Krimi auf dem Papier, während es bei den 14- bis 49-Jährigen 12,3 Prozent waren (1,20 Mio.). Der «Schlagercountdown» im Ersten konnte sich dafür über den ganzen Abend hinweg betrachtet mit 20,6 Prozent Marktanteil durchsetzen, schließlich verbuchte «Der Kriminalist»  um 21.45 Uhr im ZDF nur 14,3 Prozent sowie 4,04 Millionen Interessierte. Die Schlagersendung erreichte insgesamt 5,71 Millionen Zuschauer und konnte sich auch beim jungen Publikum erst gegen den zweiten ZDF-Krimi des Abends durchsetzen. Gute 9,2 Prozent standen für die ARD-/ORF-Show zu Buche, 7,8 Prozent für «Der Kriminalist».

Mit einigem Abstand folgte «Deutschland sucht den Superstar» , das nur 2,84 Millionen Zuschauer überzeugte – mit die schwächste Reichweite der eigenen Geschichte. Beim Gesamtpublikum fiel die Show mit 9,7 Prozent sogar unter den RTL-Schnitt der laufenden TV-Saison. In der werberelevanten Zielgruppe lief es für Senderverhältnisse mit 15,6 Prozent Marktanteil zwar noch gut, doch für «DSDS» war das einer der niedrigsten Werte aller Zeiten. «Galileo Big Pictures»  erholte sich unterdessen von einer schwachen Februar-Ausgabe und kam auf gute 5,9 und 11,7 Prozent Marktanteil. 1,68 Millionen schalteten insgesamt ein, 1,08 Millionen waren zwischen 14 und 49 Jahre alt.

Bei Sat.1 enttäuschte derweil «Real Steel - Stahlharte Gegner» mit miesen 4,1 Prozent Gesamtmarktanteil sowie 1,21 Millionen Zuschauern. In der Zielgruppe lief es mit 7,6 Prozent (0,72 Mio.) etwas besser, aber bei weitem noch nicht gut. Dahinter lieferten sich «Marley & Ich»  bei VOX und «Hawaii Five-0»  bei kabel eins ein enges Rennen. Zu Beginn der Primetime überzeugte die US-Krimiserie noch 1,13 Millionen Zuschauer, fiel danach aber auf 1,09 Millionen. Genauso viele interessierten sich für den Film bei VOX, der auf 3,6 Prozent Marktanteil kam – «Hawaii Five-0» verbuchte 3,7 und 3,5 Prozent. Bei den Umworbenen setzte sich «Marley & Ich» jedoch mit 6,2 Prozent klar durch, während die Krimiserie nur auf 4,7 und 4,3 Prozent kam.

In der werberelevanten Zielgruppe stach allerdings «Game of Thrones»  beide Konkurrenten aus: 6,4 und 6,3 Prozent Marktanteil verbuchte die HBO-Serie bei RTL II (0,61 und 0,62 Mio.). Nur beim Gesamtpublikum musste sich die sechste Staffel der Erfolgsserie allen Gegnern geschlagen geben. 1,02 und 1,05 Millionen verfolgten die beiden Episoden des Abends, was ordentliche 3,3 und 3,5 Prozent zur Folge hatte.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/92069
Finde ich...
super
schade
78 %
22 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelDie glorreichen 6: Animationsfilme für Erwachsene (Teil II)nächster ArtikelFilmcheck: «American Pie – Jetzt wird geheiratet»
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Gewinnspiel

«Anna und die Apokalypse»: Das Nikolaus-Gewinnspiel

Zum Kinostart des ebenso großartigen wie ungewöhnlichen Musicals «Anna und die Apokalypse» verlost Quotenmeter.de zwei festliche Fanpakete. » mehr


Werbung

Surftipps

Eric Heatherly veröffentlicht neue Single Somethin' Stupid
Eric Heatherly und Lindsey Stacey nehmen anlässlich ihrer Hochzeit das Sinatra-Duett auf. Lange Zeit war es Still um Eric Heatherly, der durch sein... » mehr

Werbung