Primetime-Check

Donnerstag, 1. Dezember 2016

von

Wie schnitt «Lone Ranger» bei VOX ab und wie kam «Criminal Minds» bei Sat.1 an?

Tagesmarktanteile der Vollprogramme

  • Ab drei Jahren: 59% MA
  • 14-49: 63,9% MA
RTL sicherte sich mit «Wer wird Millionär? – Undercover» 4,75 Millionen Ratefüchse und tolle 15,3 Prozent Marktanteil bei allen. Dies bedeutete den Tagessieg. «Schnapp dir das Geld!» startete ab 22.15 Uhr mit 2,27 Millionen und soliden 10,1 Prozent. Bei den Werberelevanten standen akzeptable 12,4 und mäßige 11,5 Prozent auf dem Zettel. Im ZDF kraxelten «Die Bergretter» derweil gen 4,51 Millionen Zuschauern. Sehr gute 14,2 Prozent Marktanteil standen auf dem Konto. Bei den Jüngeren waren gute 6,0 Prozent drin. Das «heute-journal» gab leicht nach und holte 12,6 und 5,8 Prozent, «maybrit illner» schloss mit 13,1 und schwachen 3,9 Prozent an.

Mit «Schutzpatron. Ein Kluftingerkrimi» lockte Das Erste derweil 3,71 Millionen Krimifreunde zu sich. Leicht überdurchschnittliche 11,7 Prozent bei allen und 6,8 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen standen auf dem Konto. «Panorama» stürzte im Anschluss auf 7,9 und 4,8 Prozent. ProSieben wiederum brachte es mit «The Voice of Germany» auf starke 3,50 Millionen Musikfans und 11,6 Prozent Marktanteil insgesamt. Bei den Umworbenen waren überaus löbliche 21,7 Prozent drin. «'nissa» kam danach auf tolle 1,64 Millionen Interessenten und 7,5 respektive 14,6 Prozent Marktanteil.

Eine Doppelfolge «Criminal Minds» führte bei Sat.1 hingegen zu einer Gesamtreichweite von mäßigen 2,08 und 2,18 Millionen Serienfreunden. In der Zielgruppe wurden sehr gute 11,3 und 11,2 Prozent Marktanteil generiert. «Blindspot» folgte mit sehr guten 1,97 Millionen und 10,5 Prozent. «Lone Ranger» ritt bei VOX derweil zu 1,31 Millionen Filmliebhabern und leicht unterdurchschnittlichen 6,4 Prozent.

kabel eins ergatterte mit «Red Planet» mäßige 0,97 Millionen Zuschauer und gute 5,4 Prozent, «Alien – Die Wiedergeburt» blickte danach auf 0,65 Millionen sowie 5,4 Prozent. RTL II und seine «Kochprofis» reizten zur besten Sendezeit unterdessen 0,92 Millionen TV-Nutzer, der «Frauentausch» gab dann auf 0,76 Millionen nach. Die Umworbenen sorgten für 5,1 und 4,9 Prozent – mäßige Zahlen für den Privatsender.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/89728
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelUndercover-Donnerstag bei RTL hat noch viel Luft nach obennächster ArtikelNitro überrascht mit 40 Jahre altem Frankreich-Schinken
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Wade Bowen im Hamburger Nochtspeicher
Junge, komm bald wieder! Es ist ein lauer Sommerabend in der Hansestadt Hamburg, auf den Straßen herrscht ausgelassene Stimmung. Wie jedes Wochenen... » mehr

Werbung