TV-News

«Boxenfunk»: Sport1 macht DTM-Talk

von

Präsentiert wird die Sendung, die immer nach DTM-Wochenenden im Programm auftaucht, von einem neuen Sendergesicht.

Mit unserem neuen TV-Format «Boxenfunk – Der Motorsport-Talk» drücken wir weiter aufs Gaspedal und bauen unser umfangreiches PS-Angebot im ‚Home of Motorsport‘ aus. In einer Stunde präsentieren wir unseren Zuschauern einen abwechslungsreichen Rundflug über das vergangene DTM-Wochenende und die aktuellen Geschehnisse in der Motorsport-Welt. Dabei beleuchten wir den Motorsport mit einer prominent besetzten Talkrunde, unserem Analysetool sowie vielen Beiträgen und Rubriken aus den unterschiedlichsten Perspektiven. Ich freue mich zudem sehr, dass wir mit Andreas Spellig einen Moderator gefunden haben, der neben der geballten TV-Kompetenz auch jede Menge Begeisterung für die DTM und den gesamten Motorsport mitbringt.“
Sport1-Chefredakteur Dirc Seemann
Sport1, seit einigen Monaten sich selbst „Home of Motorsport“ nennend, baut diesen Bereich deutlich aus – vielleicht auch in Hinblick dessen, dass man ab kommendem Sommer deutlich weniger Live-Fußball im Programm haben wird. Für noch mehr PS-Power soll nun ein neues Talkformat über die DTM sorgen. «Boxenfunk – Der Motorsport-Talk»  soll unter anderem auf aktuelle Entwicklungen in der Rennserie eingehen. Es wird vom Senderneuzugang Andreas Spellig präsentiert und läuft mittwochs um 22 Uhr. Das Debüt findet 24. August statt.

In der 60-minütigen Studiosendung steht die Diskussion mit Fahrern und Teamchefs aus der DTM sowie Experten, Prominenten und Fans über das vergangene DTM-Wochenende und die aktuellen Geschehnisse im Motorsport im Fokus. Passend dazu wird DTM-Kommentator Peter Kohl gemeinsam mit den Gästen die strittigsten und spektakulärsten Szenen auf der Rennstrecke mit dem bekannten Analysetool „Piero“ aufbereiten. In der ersten Sendung ist unter anderem Timo Glock mit seinem BMW M4 DTM zu Gast, der in dieser Saison bereits ganz oben auf dem Podium stand.

Moderator Spellig ist seit über 20 Jahren in der Motorsportwelt unterwegs, arbeitete zuvor schon für RTL und die ARD. Es folgten weitere Moderationstätigkeiten in Nachrichtensendungen und Automagazinen für n-tv und Sat.1. Jetzt freut sich Spellig auf seinen ersten Sport1-Einsatz:

„Ich verfolge die DTM beruflich bereits 22 Jahre – und bin jetzt sehr auf dieses neue Projekt gespannt. Ich finde den «Boxenfunk» eine super Idee – ein erfrischendes TV-Format, das es in dieser Form im Motorsport aktuell nicht gibt. Wir haben immer noch ein große Motorsport-Fangemeinende in Deutschland, für die der «Boxenfunk» Neuigkeiten und Perspektiven zu bieten hat, die man am Rennwochenende selbst so nicht mitbekommt. Sport1 gilt als ‚Home of Motorsport‘, da passt eine derartige Sendung perfekt ins Programm.“

Kurz-URL: qmde.de/87354
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«extra» verliert die Hälfte seiner Zuschauernächster ArtikelRTL II mit massiven Problemen am Montagnachmittag
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Gewinnspiel

Verlosung: «Green Book»

Zum Heimkinostart des Oscar-Abräumers «Green Book – Eine besondere Freundschaft» verlosen wir tolle Preise. » mehr


Werbung

Surftipps

Fabian Harloff: Landliebe und Country Music statt Stress in der Großstadt
Fabian Harloff spricht mit CountryMusicNews.de über sein erstes Country-Album. Keine Lust mehr auf den Stress in der Großstadt? Schauspieler Fabian... » mehr

Werbung