TV-News

Vom Dschungelkönig zum Schlagerkönig

von

Der MDR zeigt 2015 eine neue, moderne Schlagershow. Als Moderator soll dabei ein früherer Dschungelkönig fungieren.

Im kommenden Jahr wird der MDR mit «Meine Schlagerwelt – Die Party mit Ross Antony» eine moderne Schlagershow zeigen. Beginnend am 16. Januar ab 20.15 Uhr, soll der gebürtige Brite an fünf Abenden im Jahr die Show moderieren. Antony wurde bekannt durch die Casting-Show «Popstars», aus der er als Sieger und Teil der Band Bro’Sis hervorging. 2006 stieg er dort aus, sang unter anderem in Musicals, hatte Showauftritte und gewann 2008 die Sendung «Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!».

Das Schlagergenre ist Antony allerdings nicht fremd, 2013 veröffentlichte er sein erstes Soloalbum „Meine neue Liebe“, auf dem er hauptsächlich Klassiker des deutschen Schlagers neu interpretierte. In der Folge hatte er zahlreiche Auftritte wie im «ZDF Fernsehgarten» oder in weiteren Schlagersendungen in Deutschland und Österreich.

Für die erste Ausgabe gewannen Antony und der MDR mit Matthias Reim, Isabell Varell, Olaf Berger, Bernhard Brink und Beatrice Egli namhafte Gäste. Weitere Ausgaben sind für den 20. März, den 17. Juli, den 16. Oktober und den 4. Dezember 2015 geplant. Der MDR bewegt sich mit der Sendung ganz klar in eine modernere Richtung des Schlagergenres und kommt somit dem «Musikantenstadl» zuvor. Dort planen die Verantwortlichen ebenfalls eine Verjüngungskur, möglicherweise auf Kosten von Andy Borg (Quotenmeter berichtete).

Kurz-URL: qmde.de/75122
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelBritisches «Boardwalk Empire» kommt zurücknächster ArtikelQuotencheck: «The Voice of Germany»
Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Lady A. Rechtsstreit vor Gericht
Der Namensrechtsstreit um Lady A. wird nun vor einem US Gericht ausgetragen. Der Streit und die Namensrechte von Lady A. hat die nächste Eskalation... » mehr

Werbung