TV-Tipps zum Wochenende

Die Fernsehplan.de TV-Tipps zum Wochenende

von

In dieser Woche haben wir unter anderem «Die Rifeprüfung» von Mike Nichols im Programm.

Freitag: «Ausgerechnet Sibirien»
Darum geht es: Matthias Bleuel steckt in der Midlife-Crisis. Er arbeitet als Logistikchef in einem Leverkusener Modeversandhandel und wurde gerade von seiner Frau verlassen. Dann beschließt der Seniorchef, ihn in die sibirische Filiale des Unternehmens nach Kemerowo zu schicken. Bis Nowosibirsk geht alles glatt, doch dort verweigert eine resolute Schalterbeamtin den Weiterflug. Erst sein zufällig auftauchender Klassenkamerad Holger, ein in den Weiten Russlands Geschäfte machender Filou, regelt das Ganze mit einigen diskret zugeschobenen Rubeln. In Kemerowo erwarten Bleuel sein Dolmetscher Artjom und ein reichlich übellauniger Fahrer. Es kommt, was kommen muss, wenn deutsche Pedanterie auf postsowjetischen Schlendrian stößt: zum Kulturschock

Deshalb lohnt es sich: Basierend auf dem preisgekrönten Roman "Der Neuling" von Michael Ebmeyer, der für das Drehbuch des Films mitverantwortlich ist, gelang Regisseur Ralf Huettner nach seinem Abräumer «Vincent will Meer» mit «Ausgerechnet Sibirien» eine charmante Kino-Komödie um das Aufeinanderprallen zweier grundverschiedener Kulturen und die damit verbundenen Probleme.

arte strahlt «Ausgerechnet Sibirien» am Freitag um 20.15 Uhr aus.


Samstag: «Der Herr der Ringe - Die zwei Türme»
Darum geht es: Nach Gandalfs Absturz trennen sich die Wege der Gefährten, und Frodo und sein Freund Sam machen sich alleine auf den Weg, den Ring zu vernichten. In den Bergen von Emyn Muil treffen sie auf den sonderbaren Gollum, der einst selbst Besitzer des Ringes gewesen ist und den beiden Hobbits den Weg nach Mordor zu der Festung von Sauron zeigen kann. Indes versuchen Aragorn, Legolas und Gimli, die von Uruk-Hais verschleppten Hobbits Merry und Pippin zu befreien ...

Deshalb lohnt es sich: Wenn Gandalf-Darsteller Ian McKellen in «Der Hobbit: Die Schlacht der Fünf Heere» ab dem 10. Dezember zum letzten Mal den Zauberstab geschwungen hat, wird er erneut als legendäre Film- und Romanfigur auf der Leinwand erscheinen: In «Mr. Holmes» gibt er den gealterten Meister-Detektiv Sherlock Holmes, der nicht nur sein Leben Revue passieren lässt, sondern auch in einen ungelösten Fall um eine wunderschöne Frau verwickelt wird. Der Kinostart ist für 2015 vorgesehen.

Sat.1 zeigt «Der Herr der Ringe – Die zwei Türme» am Samstag um 20.15 Uhr


Sonntag: «Die Reifeprüfung»
Darum geht es: Benjamin Braddock hat keinerlei persönliche und berufliche Pläne, als er nach einem glänzend bestandenen Examen zu seinen Eltern nach Los Angeles zurückkehrt. Auf der Party, die sie ihm zu Ehren geben, fühlt er sich unter all den Gratulanten nicht besonders wohl. Und doch ist dieser Abend Ausgangspunkt schicksalhafter Begegnungen: Zu den Gästen gehört Mrs. Robinson, eine verheiratete, attraktive Mittvierzigerin mit klarer sexueller Zielsetzung. Zum Abschied bittet sie Benjamin, sie nach Hause zu fahren. Dort zeigt sie sich ihm gegenüber mehr als entgegenkommend. Benjamin, den die Lage überfordert, ist heilfroh, dass Mr. Robinson - noch dazu ein Geschäftspartner seines Vaters - gerade rechtzeitig auftaucht, um ihm einen eiligen Rückzug zu gestatten. Er hat große Hemmungen, sich mit Mrs. Robinson einzulassen, obwohl sie eine attraktive Frau ist. Es dauert aber nicht lange, bis Mrs. Robinson doch erreicht, was sie will: Zwischen ihr und Benjamin entwickelt sich eine Affäre.

Deshalb lohnt es sich: «Die Reifeprüfung» ist der zweite Film des 1931 geborenen Mike Nichols, der 2007 sein letztes Werk, «Der Krieg des Charlie Wilson», in die Kinos brachte. Mike Nichols, am Broadway und in Hollywood gleichermaßen erfolgreich, wurde für «Die Reifeprüfung» mit einem Oskar für die Regie belohnt. Für fünf weitere Oskars war der Film im Rennen: Dustin Hoffman, Anne Bancroft und Katharine Ross wurden genauso nominiert wie die beiden Autoren, die das Drehbuch nach einem Roman von Charles Webb schrieben und Robert L. Surtees für seine bemerkenswerte Kameraarbeit. Ein Kultfilm, auch wegen der Musik von Simon & Garfunkel.

«Die Reifeprügung» ist am Sonntagabend ab 20.15 Uhr auf arte zu sehen.

Noch mehr TV-Tipps gibt es nur auf fernsehplan.de

Kurz-URL: qmde.de/74769
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelDas Erste: Zwei Genres, aber ein Themanächster ArtikelBitTorrent steigt in Serienproduktion ein

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Reba McEntire dreht zwei neue Lifetime-Filme
Reba McEntire darf sich über ein Comeback bei Lifetime. Bestätigt sind bisher zwei Filme mit Reba McEntire, wobei einer davon wohl bereits im Herbs... » mehr

Werbung