Primetime-Check

Donnerstag, 13. November 2014

von

Wie lief die diesjährige «Bambi»-Verleihung und wie schnitt diese Woche «The Voice of Germany» ab?

Mit «Die Bergretter» sicherte sich das ZDF am Donnerstagabend die höchste Reichweite: 5,28 Millionen TV-Konsumenten schalteten ein, darunter 0,76 Millionen 14- bis 49-Jährige. Insgesamt holte das Format sehr gute 16,6 Prozent, bei den Jüngeren genügte es derweil nur für solide 6,4 Prozent. Das «heute-journal» sank anschließend auf 12,3 und 5,7 Prozent, ehe «maybrit illner» 10,0 und 3,7 Prozent Marktanteil einholte. Die Reichweite lag bei 2,14 Millionen Wissbegierigen. Das Erste begeisterte unterdessen mit dem «Bambi 2014» 4,46 Millionen Fernsehende für sich. Dies bedeutete löbliche 16,6 Prozent Marktanteil, das junge Publikum war zu sehr guten 8,5 Prozent mit von der Partie. Die Reichweite belief sich auf 0,87 Millionen 14- bis 49-Jährigen.

RTL setzte zur besten Sendezeit auf zwei Folgen «Alarm für Cobra 11». Dies reizte 2,96 und 2,54 Millionen Zuschauer insgesamt, bei den Umworbenen wurden 1,74 und 1,41 Millionen gemessen. Mit 9,4 und 8,3 Prozent lief es alles in allem schwach, während bei den Werberelevanten gute 15,0 und mäßige 11,9 Prozent zu Buche standen. «Dr. House» erzielte ab 22.15 Uhr bloß 6,2 und 10,5 Prozent. Der «Criminal Minds»-Zweiteier „Das Spiel der Königin“ führte 2,28 Millionen Fernsehende ab drei Jahren zu Sat.1. Dies führte zu mäßigen 7,3 Prozent Marktanteil, mit 1,13 Millionen Werberelevanten holte der Sender in der Zielgruppe aber wenigstens solide 9,6 Prozent. Ab 22.15 Uhr holte «Crossing Lines» noch eine Gesamtreichweite von 1,88 Millionen und Marktanteile in der Höhe von akzeptablen 8,4 Prozent insgesamt sowie mauen 7,7 Prozent bei den Umworbenen.

ProSieben unterhielt mit «The Voice of Germany» ab 20.15 Uhr 3,34 Millionen Musikfreunde, darunter befanden sich 2,32 Millionen Umworbene. Der Münchener Sender generierte somit – Staffeltief zum Trotz – tolle 10,9 Prozent insgesamt und starke 20,0 Prozent bei den kommerziell wichtigen Zuschauern. Das Boulevardmagazin «red!» legte mit 1,46 Millionen Neugierigen nach. Die Marktanteile lagen bei 7,4 beziehungsweise 13,4 Prozent. VOX eröffnete den Abend mit «X-Men Origins: Wolverine» und 1,92 Millionen Superheldenfans. Insgesamt bescherte die Comicadaption dem Privatsender sehr gute 6,2 Prozent, in der Zielgruppe erzielte sie ansehnliche 10,8 Prozent. «Kill Bill: Volume 1» fesselte anschließend 7,4 Prozent aller und 12,0 Prozent der kommerziell wichtigen Zuschauer. Die Reichweite belief sich auf 1,28 Millionen Tarantino-Jünger.

RTL II dagegen kam ab 20.15 Uhr auf 1,28 Millionen «Die Kochprofis»-Zuschauer, ehe «Frauentausch» 1,11 Millionen Interessenten zählte. Gute 6,9 beziehungsweise 7,0 Prozent der Zielgruppe schalteten ein. kabel eins zeigte sich am Donnerstagabend von seiner familienfreundlichen Seite und strahlte die beiden «Dr. Dolittle»-Filme mit Eddie Murphy aus. Teil eins kam auf 101 Millionen Komödienfans, der zweite Part ab 22 Uhr auf 0,93 Millionen. Bei den 14- bis 49-Jährigen generierten die Streifen schwache 4,2 respektive leicht unterdurchschnittliche 5,2 Prozent Marktanteil.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/74459
Finde ich...
super
schade
64 %
36 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelStaffeltief für «The Voice of Germany»nächster ArtikelUSA: Neue Rekorde im Kabel und ein verlängerter Flop

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Gewinnspiel

Gewinnspiel: «Catherine the Great»

Die Historien-Miniserie «Catherine the Great» mit Helen Mirren in der Hauptrolle ist endlich für's Heimkino erhältlich. Wir verlosen mehrere Blu-ray-Sets! » mehr


Surftipps

Brad Paisley gibt 2020 zwei Konzerte in Deutschland
Brad Paisley kehrt im Juli 2020 für zwei Konzerte zurück nach Deustchland. Brad Paisley ist einer der tatsächlichen Superstars der Country Music. U... » mehr

Werbung