TV-News

Wayne Carpendale rettet wahrscheinlich die Million

von   |  6 Kommentare

Sat.1 plant den Start einer weiteren Neuauflage einer großen Show mit Wayne Carpendale. Diesmal übernimmt er ein Format von Jörg Pilawa.

«Rette die Million!»-Quoten

  • S1: 4,42 Mio. (14,3% / 6,8%)
  • S2: 4,12 Mio. (13,1% / 6,4%)
  • S3: 3,77 Mio. (12,9% / 6,0%)
Durchschnittswerte der ersten drei Staffeln ohne Prominenten-Specials.
Nachdem der Schauspieler und Moderator bereits im Sommer die Show «Deal or no deal» reaktivierte, darf er demnächst auch die Moderation der Neuauflage von «Nur die Liebe zählt» übernehmen. Doch im nächsten Jahr wird der Sohn von Sänger Howard Carpendale noch eine weitere Sendung moderieren. Carpendale soll dann für die Gameshow «Money Drop» verantwortlich sein.

Hierzulande lief die Sendung unter dem Titel «Rette die Million» über drei Staffeln im Zweiten. Als Gastgeber fungierte damals Jörg Pilawa. Nach dessen Wechsel zur ARD legte das ZDF die Sendung zunächst auf Eis, obwohl die Sendung zum Schluss noch 3,70 Millionen Zuschauer erreichte. Die erste Ausgabe sahen sich am 13. Oktober 2010 6,06 Millionen Fernsehende an. (Für die Übersicht der Staffeln siehe Infobox).

Als Produzent fungierte bereits damals Endemol, das nach dem Aus beim ZDF auf eine weitere Vermarktung bei einem anderen Sender hoffte. Endemol tritt ebenfalls als Produzent der Formate «Deal or no deal» sowie «Nur die Liebe zählt» auf, logisch, dass Wayne Carpendale auch die Moderation der Neuauflage von «Money Drop» beziehungsweise «Rette die Million» übernehmen wird. Eine Sendersprecherin von Sat.1 gab gegenüber Quotenmeter an, dass man sich aktuell in guten Gesprächen befinde, aber noch nichts Spruchreif sei.

Kurz-URL: qmde.de/74232
Finde ich...
super
schade
84 %
16 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelDie Kino-Kritiker: «Das grenzt an Liebe»nächster ArtikelRaab gegen Klitschko
Es gibt 6 Kommentare zum Artikel
P-Joker
04.11.2014 15:13 Uhr 1
Wayne Carpendale ist ja vielleicht nicht die schlechteste Besetzung.

Aber was bitte hat die Show bei Sat. 1 zu suchen?

Und dann, so typisch, mit einem englischen Titel, der obendrein nicht mal einen Sinn ergibt!
scoob
04.11.2014 16:18 Uhr 2


Wenn das ZDF die Show trotz guten Quoten nicht mehr möchte, dann kann sie doch prima in Sat.1 laufen.




Zunächst einmal handelt es sich bei "The Money Drop" um den Originaltitel. Wie die Sendung letztendlich in Sat.1 heißen wird, steht doch noch gar nicht fest.
Familie Tschiep
05.11.2014 11:29 Uhr 3
Die Eindeutschung durch "Rette die Million" ist wirklich gelungen, es ist ein toller Titel.

Vielleicht dauert die Sendung wie im Original nur 45 Minuten oder eine Programmstunde.
Tanja Timanfaya
05.11.2014 11:39 Uhr 4
Große Show? Naja. Aber ich mochte die Sendung sehr.



Bei Sat1 werde ich sie mir nicht antun, weil die Sendung auch von den Fragen lebte... Und Sat1 in Quizshows nicht annähernd so gute Fragen stellt.

Außerdem wird die Werbung die Sendung unnötig in die Länge ziehen. Schade.
rct3fan
20.11.2014 19:35 Uhr 5
http://www.endemol.de/contact/casting/

Dann gibt es also bald "Rette die Viertel Millionen". :D

Geht vielleicht ein bisschen die Spannung verloren wenn es "nur" noch um 250.000 € geht aber mal schauen.

offiziell ist noch nichts oder?
nolie
21.11.2014 08:52 Uhr 6

Funktioniert doch nicht auf SAT1, müssen doch mind. 3 Werbeblöcke rein und das stösst schon bei vielen auf Gegenliebe und dann fehlt SAT1 der richtige Quizmeister ala Jauch bei RTL :D

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

The BossHoss bei I Can See Your Voice
Nächste Runde für den musikalischen Ratespaß: The BossHoss bei "I Can See Your Voice". Wer ist ein Supersänger und wer schwindelt, dass sich die Ba... » mehr

Werbung