Quotennews

«HalliGalli» bleibt kleines Sorgenkind

von

Erneut war die Show von Joko und Klaas das schwächste Glied am ProSieben-Montag. Doch zuvor ließ auch «The Big Bang Theory» auf sehr hohem Niveau Federn.

ProSieben-Montag im September

  • «Simpsons»: 1,73 Mio. (5,8% / 13,3%)
  • «Big Bang»: 2,30 Mio. (7,7% / 17,3%)
  • «HalliGalli»: 1,01 Mio. (5,1% / 11,6%)
  • «TV total»: 0,76 Mio. (6,6% / 12,6%)
Durchschnittliche Werte aller im September gezeigten Folgen am Montagabend (auch Reruns).
Der Montagabend verlief für ProSieben im September alles in allem äußerst erfreulich, vor allem die US-amerikanischen Comedyserien wussten zu begeistern - und auch «TV total»  überzeugte zumindest an diesem Wochentag (siehe Infobox). Weiterhin kein Garant für große Quotenerfolge ist hingegen «Circus HalliGalli» , das mit der vierten Folge nach der Sommerpause allerdings zumindest auf knapp überdurchschnittliche 12,0 Prozent bei 0,97 Millionen Fernsehenden zu verweisen hatte. Beim Gesamtpublikum platzierte sich die von Joko und Klaas moderierte Show hingegen auf leicht unterdurchschnittlichen 5,5 Prozent, die Zuschauerzahl lag mit 1,10 Millionen knapp oberhalb der Millionenmarke.

Diese Zahlen sind vor allem deshalb eher mau, weil mit «The Big Bang Theory»  die derzeit erfolgreichste US-amerikanische Sitcom im direkten Vorlauf gezeigt wurde und mit 2,07 und 1,90 Millionen Zuschauern abermals auf wesentlich bessere Werte gelangte. Beim Gesamtpublikum sahen 6,6 Prozent aller erreichbaren Konsumenten eine neue sowie 6,7 Prozent eine alte Folge, in der werberelevanten Zielgruppe wurden sogar 15,0 und 15,2 Prozent generiert. Bereits in den drei Vorwochen wurden auf dem Sendeplatz um 21.15 Uhr allerdings noch bessere 16,1 bis 19,0 Prozent eingefahren.

Da konnten «Die Simpsons»  nicht mithalten, welche die Primetime mit 12,3 und 12,5 Prozent der 14- bis 49-Jährigen zumindest auf einem sehr respektablen Niveau einleiteten - wobei erneut der später ausgestrahlte Rerun einen besseren Marktanteil verzeichnete als die zuvor präsentierte Erstausstrahlung. Ähnlich sah es beim Gesamtpublikum aus, wo zunächst 1,56 Millionen und 5,2 Prozent zu Buche standen, bevor man sich minimal auf 1,70 Millionen und 5,3 Prozent steigern konnte. «TV total»  kam schließlich nach 23:15 Uhr auf starke 7,0 Prozent Marktanteil insgesamt und 13,5 Prozent bei den Jüngeren, hierfür reichten zu dieser späten Uhrzeit bereits 0,84 Millionen Menschen.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/73454
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelDuell der Zweitligisten bringt gute Wertenächster ArtikelPrimetime-Check: Montag, 29. September 2014

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika

Stefan Hempel
Der Winter kann kommen! https://t.co/wYNTqWNT6O
Sky Sport News HD
NATIONALMANNSCHAFT Löw gibt leichte Entwarnung bei Hector: https://t.co/N3LpFHirEh #SkyDFB https://t.co/HuVvHSKjaM
Werbung
Werbung

Surftipps

Don Mescall mit Lighthouse Keeper auf Platz 1 der Charts
Lighthouse Keeper von Don Mescall auf Platz 1 der Irish Independent Albums Charts. Am 2. November 2018 wurde das Nachfolgealbum von Don Mescall, "L... » mehr

Werbung