Quotennews

Weitere Negativrekorde für «The Voice Kids»

von

Zwar verbesserte die zweite Battle-Show ihren Marktanteil in der Zielgruppe deutlich, doch die Zuschauerzahlen waren erneut rückläufig. Die «Knallerfrauen» überzeugten im Anschluss.

Quotenverlauf «The Voice Kids»

  • Blind Audition 1: 11,0% / 16,4%
  • Blind Audition 2: 10,8% / 17,5%
  • Blind Audition 3: 9,5% / 15,1%
  • Blind Audition 4: 9,2% / 14,2%
  • Battle 1: 8,4% / 11,4%
War es eine so gute Idee von Sat.1, nur ein Jahr nach dem großen Erfolg der ersten «The Voice Kids»-Staffel eine zweite nachzulegen? In Anbetracht der zuletzt deutlich sinkenden Quoten (siehe Infobox) kann man diesen Schritt durchaus in Frage stellen, zumal auch das große «The Voice of Germany»  inzwischen jährlich präsentiert wird. Nach dem vorläufigen Tiefpunkt an Karfreitag mit nur noch 8,4 Prozent aller und 11,4 Prozent der werberelevanten Konsumenten konnte auch die zweite Battle-Show nur in Maßen punkten. Durchschnittlich sahen 2,29 Millionen Menschen zur besten Sendezeit zu, was einem mittelmäßigen Marktanteil von 8,3 Prozent entsprach. Nie zuvor sahen so wenige Menschen das Format. Immerhin: Bei den 14- bis 49-Jährigen wurde ein sehr guter Marktanteil von 12,8 Prozent gemessen, wenngleich auch hier die Zuschauerzahl mit 1,23 Millionen so niedrig ausfiel wie nie zuvor.

Hat «The Voice Kids» an Reiz verloren?
Ja, Sat.1 sollte in Zukunft nicht mehr so viele Folgen ausstrahlen.
34,7%
Nein, ich finde die Show frisch wie eh und eh.
65,3%


Im Anschluss daran präsentierte der Sender wieder zwei Folgen seiner «Knallerfrauen» , die vor Wochenfrist ebenfalls den bisherigen Staffeltiefpunkt mit nur noch 10,0 und 10,5 Prozent der 14- bis 49-Jährigen markierten. Diesmal kam die neue Folge ab 22:30 Uhr auf 10,7 Prozent bei 0,91 Millionen jungen Fernsehenden, der anschließende Rerun steigerte sich sogar auf 12,3 Prozent bei 0,84 Millionen. Beim Gesamtpublikum wurden hingegen nur maue 6,3 und 8,0 Prozent bei maximal 1,38 Millionen erzielt.

Den Abend abschließen sollten dann alte Folgen von «Switch Reloaded» , die allerdings auf schlechte 8,5 und 7,9 Prozent der Werberelevanten zurückfielen. Insgesamt wurden Sehbeteiligungen von 0,67 und 0,52 Millionen erreicht, was Marktanteilen in Höhe von 5,8 sowie 6,1 Prozent entsprach.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/70361
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Kayas Woche» startet gutnächster ArtikelGrandiose Auftaktwerte für «Postillon24»

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Werbung

Surftipps

Eric Heatherly veröffentlicht neue Single Somethin' Stupid
Eric Heatherly und Lindsey Stacey nehmen anlässlich ihrer Hochzeit das Sinatra-Duett auf. Lange Zeit war es Still um Eric Heatherly, der durch sein... » mehr

Werbung