Quotennews

«Arrow»-Einbußen bleiben minimal

von

Der DC-Comicheld «Arrow» trifft bei VOX weiter ins Schwarze: Die dritte Episode gab gegenüber Folge zwei kaum nach.

In der Vergangenheit starteten bereits zahllose Serien überaus erfolgreich im deutschen Fernsehen, bloß um in den Wochen danach rapide an Zugkraft zu verlieren. Im Falle der Actionserie «Arrow»  zeichnete sich in Woche zwei ab, dass die Comicadaption nicht zu diesen Formaten zählt, sondern etwas standfester ist. Mit der dritten Ausgabe konnte dieses Bild nun bestätigt werden.

2,48 Millionen Fernsehende schalteten am Montagabend zur besten Sendezeit ein, womit 7,9 Prozent Marktanteil generiert wurden – der Verlust gegenüber der Vorwoche belief sich bloß auf 0,3 Prozentpunkte. In der jungen Zielgruppe lockte die Serie 1,43 Millionen Zuschauer zu VOX, was einem Marktanteil von 12,2 Prozent gleichkam. Sieben Tage zuvor waren es nur 0,5 Prozentpunkte mehr.

Auch «Grimm»  konnte wieder überzeugen und faszinierte ab 21.15 Uhr 2,02 Millionen Gesamtzuschauer. Mit Marktanteilen in der Höhe von 6,8 Prozent insgesamt und 9,7 Prozent in der werberelevanten Zielgruppe darf VOX zufrieden sein.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/66472
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelShowtime: «Masters of Sex» zumindest kein Flopnächster Artikel«Circus HalliGalli» wieder zweistellig

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Werbung

Surftipps

Eric Heatherly veröffentlicht neue Single Somethin' Stupid
Eric Heatherly und Lindsey Stacey nehmen anlässlich ihrer Hochzeit das Sinatra-Duett auf. Lange Zeit war es Still um Eric Heatherly, der durch sein... » mehr

Werbung