Quotennews

«Die Wollnys»: Best-of läuft sehr verhalten

von

Die «Schrecklich große Familie» kam eindeutig nicht an die Werte der «Geissens» heran. Für «Köln 50667» gab es am Vorabend derweil mal wieder einen neuen Rekord zu feiern.

«Die Wollnys» vs. «Die Geissens»

  • Wollnys: 1,35 Mio. (4,3% / 8,4%)
  • Geissens: 1,68 Mio. (5,4% / 9,7%)
Verglichen werden die Durchschnittswerte der vierten Staffel von «Die Wollnys» mit jenen der fünften Staffel von «Die Geissens».
In der elfköpfigen Familie Wollny hat sich in den vergangenen Monaten einiges getan: Drei Kinder sind mittlerweile aus der elterlichen Residenz in Neuss ausgezogen, Vater Dieter hat sich von der Familie getrennt und die Freunde von Sylvana und Sarafina sind neu eingezogen. Diese Ereignisse nahm RTL II zum Anlass, an diesem Montagabend ein Best-of von «Die Wollnys - Eine schrecklich große Familie!» auszustrahlen. Nach den Erfolgen vergangener Staffeln wurde das Format natürlich zur besten Sendezeit präsentiert - stieß allerdings diesmal auf ein ungewohnt geringes Interesse.

Im Durchschnitt verfolgten nur 0,93 Millionen Menschen die Ausstrahlung ab 20:15 Uhr, dies entsprach klar unterdurchschnittlichen 3,4 Prozent aller Zuschauer. «Die Geissens» waren eine Woche zuvor noch für deutlich stärkere 6,0 Prozent bei 1,77 Millionen gut. In der besonders wichtigen werberelevanten Zielgruppe standen immerhin mittelmäßige 6,2 Prozent bei einer Reichweite von 0,60 Millionen zu Buche. Auch hier konnte man nicht mit Carmen und Robert Geiss konkurrieren, die jedoch mit 10,5 Prozent bei 1,14 Millionen zuletzt auch herausragend stark abschnitten.

Im Anschluss daran zeigte RTL II eine Wiederholung von «Go West!» und somit wie Familie Liebisch Las Vegas erobert. Kam die Erstausstrahlung im vergangenen August noch auf richtig starke 4,7 und 7,9 Prozent bei 1,17 Millionen Fernsehenden, wurden diesmal gerade einmal 3,1 Prozent bei einer Zuschauerzahl von 0,76 Millionen generiert. Bei den 14- bis 49-Jährigen standen ebenfalls weit unterdurchschnittliche 5,0 Prozent bei 0,46 Millionen auf dem Papier.

Nach wie vor auf der Erfolgswelle reitet «Köln 50667» , das inzwischen immer öfter seinem Vorbild «Berlin»  überlegen ist. Mit 14,7 Prozent Zielgruppenmarktanteil bei 0,72 Millionen jungen Konsumenten schnitt die Scripted Reality um immerhin 0,6 Prozentpunkte besser ab als ihr Vorgänger eine Stunde später. Zugleich stellte das Format in Sachen Marktanteil einen neuen Allzeit-Rekord auf. Insgesamt kam man auf beinahe identische 6,3 und 6,2 Prozent bei Reichweiten von 0,88 respektive 1,17 Millionen.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/64683
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelWie steht es um «Franklin & Bash»?nächster ArtikelSky punktet mit Lisicki und Haas

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Gewinnspiel

«Anna und die Apokalypse»: Das Nikolaus-Gewinnspiel

Zum Kinostart des ebenso großartigen wie ungewöhnlichen Musicals «Anna und die Apokalypse» verlost Quotenmeter.de zwei festliche Fanpakete. » mehr


Werbung

Surftipps

Country Music Nominierungen bei den Golden Globes 2019
Nominierungen aus der Country Music für die Verleihung der 76. jährlichen Golden Globes. Die Hollywood Foreign Press Association (HFPA) hat am Donn... » mehr

Werbung