Quotennews

«heute-show» wieder etwas besser

von
Die Nachrichtensatire mit Oliver Welke konnte in dieser Woche etwas zulegen. Bei den jungen Menschen kam man fast schon auf Höhe des Senderschnitts. «Das blaue Sofa»  ging anschließend unter.

Nach einer sehr langen Winterpause meldete sich die seit einiger Zeit nicht mehr nur von Kritikern, sondern auch zunehmend vom deutschen Fernsehpublikum geschätzte «heute-show»  in der vergangenen Woche endlich auch zurück. Doch in direkter Konkurrenz zum wie gewohnt sehr starken Dschungelcamp konnte das Format mit Oliver Welke gerade einmal 1,94 Millionen Zuschauer begeistern, was einem Marktanteil von 7,3 Prozent entsprach. Auch die jungen Zuschauer sahen am letzten Freitag des Januars lieber RTL, gerade einmal 5,5 Prozent verirrten sich zum Mainzer Sender. Und auch wenn die Konkurrenz mit dem Jubiläum von «Wer wird Millionär?»  und dem Halbfinale von «The Voice of Germany»  nicht zu unterschätzen war, gingen die Zahlen leicht in die richtige Richtung. Die Reichweite stieg auf 2,13 Millionen, dies entsprach einem noch immer eher mäßigen Marktanteil von 7,5 Prozent. Bei den 14- bis 49-Jährigen lief es mit 0,67 Millionen und 5,8 Prozent ebenfalls geringfügig besser.

Dies sah im direkten Umfeld der Sendung etwas anders aus, denn schon das zuvor ausgestrahlte «heute-journal»  kam nicht über 5,0 Prozent bei 0,63 Millionen jungen Zuschauern hinaus. Insgesamt lief es allerdings noch etwas besser, hier bedeuteten 2,71 Millionen Menschen trotzdem eher miese 8,7 Prozent. Das konnte die Literatursendung «Das blaue Sofa»  ab 23:00 Uhr jedoch ganz und gar nicht mehr von sich behaupten, denn hier zeigte sich die Aversion der großen Masse gegenüber einem Literaturformat deutlich. Mit gerade einmal 0,79 Millionen Interessenten fielen die Marktanteile desaströs aus: Insgesamt wurden 3,4 Prozent erzielt, bei den Jüngeren wurden sogar nur 2,9 Prozent verbucht.

Sehr zufrieden konnte die öffentlich-rechtliche Sendestation jedoch zur besten Sendezeit sein, denn die dort aufgeführten deutschen Krimiserien trafen wieder einmal auf breite Zustimmung. «Der Staatsanwalt»  kam ab 20:15 Uhr auf 5,20 Millionen Zuschauer, «SOKO Leipzig»  erzielte im Anschluss 4,61 Millionen. Dies führte zu sehr überzeugenden Marktanteilen von 15,3 und 13,6 Prozent. Im Alter zwischen 14 und 49 Jahren wollten 0,94 bzw. 1,09 Millionen zuschauen, dies führte zu ordentlichen 7,7 und 8,4 Prozent.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/54765
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelPodcast: Unser Fazit zum Dschungelcampnächster ArtikelKein großer Hype um «The Voice»

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Fabian Harloff feiert mit Freunden sein neues Album
Zur Veröffentlichung seines neuen Albums lud Fabian Harloff viele Freunde zum Konzert. Die bisher heißesten zwei Tage des Jahres sollten hinter uns... » mehr

Werbung