US-Fernsehen

The CW 2009/2010: (Fast) nur noch Teenager-Dramen

von  |  Quelle: The CW

Während NBC und CBS große Erfolge mit halbstündigen Sitcoms verzeichnen, wirft The CW sie komplett aus dem Programm. Dafür gibt’s noch mehr Teenie-Seifenopern.

Unter den fünf großen US-Networks ist der noch junge Broadcaster The CW weiterhin ein großes Problemkind. Streng genommen hat der Sender nur einen Hit im Programm – und das ist das bereits seit geraumer Zeit laufende Reality-Format «America’s Next Topmodel». Alle anderen Formate überzeugen in der Regel nicht – manche Serie, die im Kabelfernsehen läuft, hat höhere Reichweiten als Formate von The CW.

Dass sich das in der kommenden Saison ändert, ist nicht zu erwarten. Es scheint fast, als hätten die Macher des Kanals resigniert. Deutlichstes Anzeichen der Aufgabe ist die Einstellung des landesweiten Sonntagsprogramms: Künftig darf jede lokale Station am Sonntag selbst entscheiden, welche Serien oder Filme sie zeigt. Ein einheitliches The CW-Programm wird daher nur noch von Montag bis Freitag ausgestrahlt.

Und auch an diesen Tagen gibt es keine Gründe, die für ein plötzliches Aufbäumen sprechen. Beendet wurden alle noch im Programm verbliebenen Sitcoms – neue wurden nicht bestellt. Gelacht wird bei The CW ab Herbst also nicht mehr. Damit geht man dem derzeitigen Trend im US-Fernsehen entgegen, der eigentlich immer mehr und auch erfolgreiche Comedy-Formate hervorbringt. Stattdessen setzen die Macher ganz auf Teen-Soaps, die ähnlich ordentliche Zuschauerzahlen wie «One Tree Hill» oder «Gossip Girl» einfahren sollen.

CW-Chefin Dawn Ostroff sieht das natürlich anders: „Innerhalb von nur drei Jahren wurde The CW zum Fernsehen, über das gesprochen wird“. Ostroff ist sich sicher: „Im kommenden Herbst haben wir von Montag bis Freitag einen tollen Flow“. Auch in Zukunft sollen junge Mädchen mit den The CW-Serien angesprochen werden.

Während sich das Programm am Montag nicht verändert, folgt am Dienstag «Melrose Place», das Remake der erfolgreichen 90er-Serie, direkt im Anschluss an eine zweite Staffel von «90210» (Bild). Thematisch passend ist auch die Programmierung der neuen Serie «The Beautiful Life», die vom Leben hübscher Models erzählt. Sie läuft mittwochs direkt nach einer weiteren Staffel von «Americas Next Topmodel». Tyra Banks bekommt zudem eine eigene Show bei The CW am Nachmittag: Zwischen 15.00 Uhr und 16.00 Uhr wird die Sendung wiederholt, im Anschluss läuft jeweils eine neue Ausgabe.

Auseinandergerissen wird der Block aus «Smallville» und «Supernatural». «Smallville» wandert auf den Freitagabend und macht den Donnerstagsslot um 20.00 Uhr für die neue Serie «The Vampire Diaries» frei. Zusammen mit «Supernatural» ergibt dies eine recht nette Kombo, die für einen guten Audience-Flow sorgen könnte.



Neu: «Beautiful Life», «Melrose Place», «Parental Discretion Advised» und «Vampire Diaries».

Abgesetzt: «13: Fear Is Real», «4Real», «Easy Money», «Everybody hates Chris», «The Game», «In Harm's Way», «Privileged», «Reaper» und «Valentine».

Verlängert: «90210», «America's Next Top Model», «Gossip Girl», «One Tree Hill», «Smallville» und «Supernatural».

Lesen Sie auf Seite 2, wovon die neuen Drama-Serien von The CW handeln.

vorherige Seite « » nächste Seite

Kurz-URL: qmde.de/35044
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelVerwirrung um Raabs Rolle beim Grand Prixnächster ArtikelSchlechte Stimmung: «Medium»-Wechsel und die Folgen

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Gewinnspiel

Gewinnspiel: «Catherine the Great»

Die Historien-Miniserie «Catherine the Great» mit Helen Mirren in der Hauptrolle ist endlich für's Heimkino erhältlich. Wir verlosen mehrere Blu-ray-Sets! » mehr


Surftipps

Rhiannon Giddens mit Francesco Turrisi live in Hamburg
Rhiannon Giddens und Francesco Turrisi bringen kulturelle Vielfalt und facettenreiche Klänge in die Hamburger Fabrik. Die Fabrik öffnet am 4. Dezem... » mehr

Werbung