TV-News

«Brothers & Sisters» fliegt sofort aus dem Programm

von  |  Quelle: ProSieben
ProSieben streicht mit sofortiger Wirkung die neue Serie mit Oscar-Gewinnerin Sally Field.

Am 05. September 2007 startete die Münchener Fernsehstation ProSieben mit ihrem neuen Line-Up am Mittwoch. Die Serien «Desperate Housewives», «Grey’s Anatomy» und «Brothers & Sisters» sollten die 14- bis 49-jährigen Zuschauer anlocken und dem Mittwoch nach Jahren der schwachen Quoten neue Stärke verleihen.

Die Premiere klappte einwandfrei, in den ersten zwei Stunden wurden jeweils über 16 Prozent Marktanteil eingefahren, jedoch lag «Brothers & Sisters» vier Prozentpunkte hinter dem Vorprogramm. In den nächsten Wochen machten die Einschaltquoten eine Berg- und Talfahrt durch, die Tendenz schlug aber nach unten aus. Mit der elften Episode „Familientag“, die am 28. November 2007 ausgestrahlt wurde, kletterte die Serie zum ersten Mal nach einer Talfahrt nicht mehr.

Stattdessen ging es wie auch am 05. Dezember 2007 weiter in den katastrophalen Bereich. So schalteten am Mittwochabend um 22.15 Uhr nur noch drei Prozent aller Fernsehzuschauer ein, bei den 14- bis 49-Jährigen waren nur 5,4 Prozent dabei. Um vernünftige Quoten einzufahren, hätte die Serie mit der zweifachen Oscar-Gewinnerin Sally Field mehr als den doppelten Marktanteil in beiden Zuschauergruppen benötigt.




Bereits ab kommender Woche zeigt ProSieben eine weitere «Grey’s Anatomy»-Episode. Seit vergangenen Mittwochabend setzt man auf eine Doppelfolge aus der zweiten Staffel, die aber nur mäßige Marktanteile einbrachte. Für den kommenden Mittwoch hatte man zunächst die letzten zwei Folgen der zweiten Staffel angekündigt, nun zeigt man die letzten drei Episoden. Diese Episoden waren zuletzt Ende März 2007 in Deutschland zu sehen.

Die Verantwortlichen beim Münchener Fernsehsender haben es derzeit mit ihren Programmentscheidungen sehr eilig. Denn bereits Ende November 2007 kündigte man an, «Brothers & Sisters» aus dem Programm zu nehmen. Man möchte aber die Serie „in jedem Fall“ im Jahr 2008 wieder ausstrahlen. Die Frage bleibt aber offen, auf welchem Timeslot die Serie mit vielen «Alias»- und «Everwood»-Gesichtern und Autoren ausgestrahlt werden soll. Schon andere Serien wie «Alias» und «Weeds» endeten im Nachtprogramm.

Auch das Aus von «One Tree Hill» wurde in der vergangenen Woche offiziell. Zunächst kündigte man gegenüber der Presse an, dass die Serie ab Januar 2008 aus dem Programm genommen wird – am Mittwoch kam die Hiobsbotschaft, dass die vergangene Folge schon die letzte war.

Kurz-URL: qmde.de/23903
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelBR wegen Olmypia & Co. wie geplant im Minusnächster Artikel«Deal or no Deal» räumt am schwachen Mittwoch ab
Weitere Neuigkeiten

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Gewinnspiel

«Anna und die Apokalypse»: Das Nikolaus-Gewinnspiel

Zum Kinostart des ebenso großartigen wie ungewöhnlichen Musicals «Anna und die Apokalypse» verlost Quotenmeter.de zwei festliche Fanpakete. » mehr


Werbung

Surftipps

Eric Heatherly veröffentlicht neue Single Somethin' Stupid
Eric Heatherly und Lindsey Stacey nehmen anlässlich ihrer Hochzeit das Sinatra-Duett auf. Lange Zeit war es Still um Eric Heatherly, der durch sein... » mehr

Werbung