TV-News

Auch Das Erste interviewt den CDU-Kandidaten am Samstagabend

von   |  1 Kommentar

Nach der Beantwortung der Frage «Was nun?» im ZDF muss der neugewählte CDU-Vorsitzende im Ersten «Farbe bekennen».

Wie Quotenmeter bereits berichtete, fragt am Samstagabend um 19:15 Uhr das ZDF den neuen CDU-Vorsitzenden, der auf dem am 15. und 16. Januar stattfinden virtuellen Parteitag gewählt wird, die ersten Fragen. Auch Das Erste folgt am gleichen Abend und fordert vom neuen Chef: «Farbe bekennen». Tina Hassel, Studioleiterin und Chefredakteurin Fernsehen im ARD-Hauptstadtstudio, und ARD-Chefredakteur Rainald Becker begrüßen dann entweder Armin Laschet, Norbert Röttgen oder Friedrich März bei sich im Studio.

Welche Themen will der neue Parteivorsitzende setzen? Wie will er die enttäuschten Anhänger seiner Gegenkandidaten einbinden und die Partei einen? Mit welchen Schwerpunkten will er in den Wahlkampf ziehen? Und wie will er seinen Anspruch auf die Kanzlerkandidatur der Union durchsetzen? Diesen und weiteren Fragen muss sich dann der Nachfolger von Annegret Kramp-Karrenbauer stellen.

Die Sondersendung ist eine Produktion des ARD-Hauptstadtstudios und wird im ARD-Text auf Seite 150 für das gehörlose und schwerhörige Publikum live untertitelt. Das Interview soll etwa eine Dauer von 15 Minuten haben.

Kurz-URL: qmde.de/124087
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelProSieben und Kabel Eins starten mit Filmen gut in den Abendnächster ArtikelPrimetime-Check: Mittwoch, 13. Januar 2021
Es gibt 1 Kommentar zum Artikel
second-k
15.01.2021 01:34 Uhr 1


Ups.

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Jamie O'Hara ist tot
Grammy-Gewinner Jamie O'Hara starb im Alter von 70 Jahren an den Folgen einer Krebserkrankung. Der Songschreiber Jamie O'Hara, dessen bekanntester ... » mehr

Werbung