US-Quoten

CMA Awards mit kleinstem Publikum aller Zeiten

von

Die Auszeichnung aus der Country-Szene kam in diesem Jahr nicht gut an.

Die diesjährige Verleihung der «CMA Awards» erreichte nur dürftige Zuschauerzahlen bei ABC. Insgesamt verfolgten 7,1 Millionen Zuschauer die diesjährige Country-Musik-Feier, die von Reba McEntire und Darius Rucker moderiert wurde. Gegenüber dem Vorjahr wurde ein Rückgang von 30 Prozent verbucht. Die Gala unterbot somit das bisher schlechteste Ergebnis von 10,1 Millionen Zuschauer, die vor zwei Jahren eingeschalteten haben.

Bei den 18- bis 49-Jährigen wurde ein Rating von 1,1 Prozent verbucht, auch hier verzeichneten die «CMA Awards» das niedrigste Ergebnis aller Zeiten. Fast alle Preisverleihungen verbuchten in den vergangenen Jahren rückläufige Werte. Die Oscars gingen um 20 Prozent zurück, die Emmys um neun Prozent, die ACM Awards um 30 Prozent und die Billboard Music Awards mussten sogar einen Rückschlag von 55 Prozent hinnehmen.

Am Mittwoch lief auch «The Masked Singer» bei FOX. 5,8 Millionen Zuschauer schalteten ein, auch hier wurde ein neuer Tiefstwert gemessen. Zur selben Zeit setzte CBS auf «I Can See Your Voice» und sorgte für 3,4 Millionen US-Amerikaner.

Kurz-URL: qmde.de/122714
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Black Lightning»-Spin-Off bekommt einen Pilotennächster ArtikelStarker Start für die «Bergretter»
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Ann Doka und Meg Pfeiffer veröffentlichen Duett
Ann Doka und Meg Pfeiffer haben sich für das Duett "Fancy Boots" zusammengetan. Zwei Powerfrauen und ein gemeinsamer Songwriting-Nachmittag reichen... » mehr

Werbung