TV-News

Switchen war gestern, nun wird gebinged: Amazon ordert «Switch reloaded»-Neuauflage

von   |  6 Kommentare

Die Neuauflage einer Neuauflage: Amazon gibt grünes Licht für ein «Switch reloaded»-Update.

1997 bis 2000 verballhornte «Switch – TV gnadenlos parodiert!» die Fernsehwelt der späten 1990er-Jahre und wurde zu einem kultigen Programmpunkt bei ProSieben. 2007 kam es zur von Fans heiß herbeigesehnten Neuauflage, die sich sogar als noch erfolgreicher erwies: Über 80 reguläre Episoden, drei Jahresrückblicke, über ein Dutzend Best-ofs und drei monothematische Specials sorgten von 2007 bis 2012 für unzählige Lacher und verhalfen Martina Hill, Max Giermann und Michael Kessler zu gesteigerter Popularität. Eine offizielle Absetzung erfolgte nie, dennoch blieb es nach einem «Wetten, dass...?»-Special ruhig um die mit dem Deutschen Comedypreis, dem Deutschen Fernsehpreis und dem Grimme-Preis prämierte Sketchshow.

Aber bei Amazon hat man ein Herz für frühere, humorige Projekte aus dem Hause ProSiebenSat.1, die im Limbo verharren: Nachdem Amazon Prime Video bereits die Sat.1-Sitcom «Pastewka» für drei Staffeln wiederbelebte, ist nun «Switch reloaded» dran: Wie 'DWDL' berichtet, wird eine Aktualisierung der TV-Persiflage folgen. Der Titel lautet «Binge reloaded» und zunächst sind acht Episoden geplant.

Zum Cast gehören die Rückkehrer Michael Kessler und Martin Klempnow, als Neuzugänge hat sich die Produktionsfirma RedSeven Entertainment Tahnee Schaffarczyk, Antonia von Romatowski und Joyce Ilg sowie Jan van Weyde, Paul Sedlmeir und Christian Schiffer ins Boot geholt. Prime-Video-Deutschland-Geschäftsführer Christoph Schneider kommentiert bei 'DWDL': "Ob Serien, Filme, fiktive Showcharaktere, Schauspieler, Moderatoren, Sportler oder nationale und internationale Stars und Sternchen – kein Bildschirmliebling ist sicher vor den Parodien des fantastischen Casts."

Kurz-URL: qmde.de/120641
Finde ich...
super
schade
96 %
4 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelDisney+ ordert neues «Star Wars Holiday Special»nächster ArtikelJana König: 'Für «SchleFaZ» muss es Scheiße mit Liebe sein'
Es gibt 6 Kommentare zum Artikel
Nr27
14.08.2020 18:49 Uhr 1
Grundsätzlich eine tolle Sache, ich habe nie verstanden, warum Pro 7 dieses Kleinod einfach hat brachliegen lassen. Allerdings finde ich es doch schade, daß nur noch zwei aus der damaligen Besetzung dabei sind, zumal ich Klempnow sowieso als einen der Schwächeren empfand (kann natürlich auch an seinen Rollen gelegen haben).



Gut, Martina Hill und Bernhard Hoecker sind anderweitig sehr beschäftigt, Max Giermann vielleicht auch noch; aber Michael Müller, Susanne Pätzold, Peter Nottmeier oder Petra Nadolny sind meines Erachtens nicht mehr sehr präsent und über die hätte ich mich schon gefreut. Vor allem über Müllers Auftritte als Dr. House oder auch als lampukischer Diktator im Zusammenspiel mit Kesslers Peter Kloeppel habe ich stets sehr gelacht. :)
EPFAN
14.08.2020 20:48 Uhr 2
Ja, finde ich auch etwas schade... Gewisse Vorfreude habe ich trotzdem :D .
Wolfsgesicht
15.08.2020 14:59 Uhr 3
Immerhin Kessler ist dabei.

Giermann war eh vor allem für Raab interessant, aber der ist ja weg.

Und bei Binge reloaded dürften ja eh andere Formate kopiert werden, vielleicht passt das ja.
TwistedAngel
16.08.2020 01:08 Uhr 4
Hauptsache diese unvermeidbare Fr. Ilg 🙄 *stöhn*



P. Nadolny ist unersetzbar, allein als Frauke Ludowig ...
Sentinel2003
16.08.2020 09:06 Uhr 5
Ja, da möchte ich dem allgemeinen Tenor zustimmen, warum die anderen dann nicht mehr dabei sind, ist mir auch zu hoch! :relieved:
Familie Tschiep
16.08.2020 11:29 Uhr 6
Gibt es auch eine Neuauflage des australischen Originals?

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Gewinnspiel

Gewinnspiel: «Der einzig wahre Ivan»

Anlässlich des Disney+-Starts von «Der einzig wahre Ivan» verlosen wir zwei Mal die Buchvorlage. » mehr


Surftipps

Nashville Live-Show wird verschoben
"Nashville Live!" kommt erst 2021 nach Deutschland und in die Schweiz. Die Deutschland-Tournee von NASHVILLE LIVE!, die ursprünglich vom 06. Novemb... » mehr

Werbung