VOD-Charts

«Riverdale» bezwingt «Tote Mädchen lügen nicht»

von

Die dramatische Netflix-Jugendserie ist gestürzt, lang lebe die dramatische Netflix-Jugendserie!

Die Regentschaft von «Tote Mädchen lügen nicht» in den deutschen Streamingcharts ist beendet: Im Fahrwasser ihrer vierten und finalen Staffel krallte sich die Netflix-Exklusivserie in den vergangenen zwei Wochen die VOD-Chartspitze. Diese Woche stürzt die im Original «13 Reasons Why» betitelte Serie von 6,70 Millionen Bruttokontakten auf nunmehr 3,89 Millionen. Das kostet dem Format die Pole Position, nun rangiert sie auf dem Bronzeplatz. Die neue Nummer eins ist unterdessen eine andere, hierzulande exklusiv auf Netflix beheimatete, dramatische Jugendserie: «Riverdale».

4,80 Millionen Interessenten wurden brutto gezählt. Silber in den von Goldmedia ermittelten VOD-Charts geht diese Woche an «Modern Family» mit brutto 3,93 Millionen Interessenten. Den vierten Rang teilen sich derweil das Netflix-Original «Ozark» mit Jason Bateman und die Sci-Fi-Dramaserie «Real Humans». Beide Formate kamen auf jeweils 3,20 Millionen Bruttokontakte.

Ganz knapp dahinter: Das Zooey-Deschanel-Vehikel «New Girl» 3,16 Millionen Comedyfans und «Haus des Geldes» sowie «Rick and Morty» mit jeweils 3,13 Millionen Interessenten brutto. Die Neuauflage vom «Denver-Clan» und «The Sinner» runden die VOD-Charts mit 2,40 respektive 2,38 Millionen Bruttokontakten ab.


Kurz-URL: qmde.de/119379
Finde ich...
super
schade
80 %
20 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelEr bellt auch im Free-TV: Servus sichert sich Rex-Krimiserienächster ArtikelAbgesetzte CBS-Comedy: «Broke» endet mit Negativrekord
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Gewinnspiel

Gewinnspiel: «Artemis Fowl»

Anlässlich des deutschen Disney+-Starts von «Artemis Fowl» verlost Quotenmeter.de zwei Fanpakete. » mehr


Surftipps

Martin Perkmann, Andreas Cisek & Chris Kaufmann veröffentlichen Song Sterne
Andreas Cisek, Martin Perkmann & Chris Kaufmann veröffentlichen Nachfolgesong "Sterne". Mit "Sterne" erscheint heute der zweite Song aus der gemein... » mehr

Werbung