Interview

«Rote Rosen»-Produzent Emmo Lempert: So produzieren wir unter Corona-Bedingungen

von

Seit Montag laufen die Dreharbeiten am Set in Lüneburg wieder. Zuletzt stand sechs Wochen lang alles still. Auf was jetzt geachtet wird, wie viel umgeschrieben wurde und ob die laufende Staffel auf 200 Folgen kommen kann, verrät uns der Produzent der Daily.

Rund sechs Wochen ruhte die Produktion von «Rote Rosen». Wie viele der geplanten Geschichten mussten sie in dieser Zeit anpassen oder sogar komplett fallen lassen?
Zu viele – leider auch sehr gute.

Zahlreiche Serien werden Corona in ihrer Handlung nicht einbauen. Warum ist das der bessere Weg?
Das muss jede Serie für sich entscheiden. Die «Roten Rosen» sind eine in der Jetzt-Zeit verankerte Serie mit aktuellen und relevanten Geschichten. Allerdings keine tagesaktuelle. Wir wissen, dass unsere Zuschauer gerade das nicht von uns erwarten, was geballt in den Nachrichten ist.

Wenn jetzt wieder gedreht wird, gelten auch an Ihrem Set besondere Hygiene-Maßnahmen. Auf was ist zu achten und welche besonderen Umstände bringt das mit sich?
Wir folgen den allgemeinen Hygiene- und Sicherheitsmaßnahmen penibel. Abstand, kein Körperkontakt, Masken … Gerade bei einer Telenovela, die auf Emotion und Nähe aufbaut, eine große Herausforderung, die Kreativität erfordert.

Wie gehen Sie mit Schauspielern, aber auch Kollegen hinter den Kulissen um, die – etwa wegen ihres Alters – einer Risikogruppe angehören?
Unsere oberste Priorität ist der Schutz der uns anvertrauten Menschen. Wir prüfen jede Situation individuell.

Üblicherweise umfasst eine Staffel und somit eine große Geschichte Ihrer Serie immer 200 Episoden. Wird das auch diesmal möglich sein, konnten Sie also alle Verträge um die erforderliche Zeitspanne verlängern?
Wir bleiben bei den geplanten 200 Folgen, wir haben Verträge für diese Zeit und alle ziehen mit.

Die Zuschauer sehen ja momentan noch die letzten Episoden, die vor der Pandemie fertiggestellt wurden, dann laufen rund zwei Monate lang Reruns aus Staffel eins. Worauf können sich die Fans freuen, wenn die frischen Episoden zurück auf dem Bildschirm sind?
Die «Rote Rosen» werden weiter auf höchstem Niveau emotionale, spannende und entspannende Unterhaltung mit positivem Grundton bieten.

Danke für das Gespräch, bleiben Sie gesund.

Mehr zum Thema... Rote Rosen Roten Rosen
Kurz-URL: qmde.de/117855
Finde ich...
super
schade
40 %
60 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelÜber 1000 Bildungsfilme: Amazon will Schullücke schließennächster Artikeli&u TV produziert Bildungsformat mit der Dr. Hans Riegel-Stiftung
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Linda Feller Videodreh wird zum Freundestreff
Freunde drehen mit Linda Feller das Musikvideo zur Single "Ab Jetzt". In diesem Jahr feiert Linda Feller 35-jähriges Jubiläum, und die Vorbereitung... » mehr

Werbung