TV-News

Amazon steigt in Deutschland in Champions-League-Übertragungen ein

von   |  7 Kommentare

Der Internet-Versandhändler hat sich das Rechtepaket A1 gesichert. Es beinhaltet ein Top-Spiel pro Woche. Dann gibt es noch einen weiteren Rechteinhaber in Deutschland - hier steht eine Bekanntgabe aber noch aus.

Viele Fußballvereine haben auf diesen Moment gewartet. Ab Sommer 2021 ist es soweit: Amazon Prime Deutschland steigt recht groß in die Übertragung von Live-Sport-Inhalten ein. Wie der Dienst bestätigt, war man bei der Vergabe der Rechte der UEFA Champions League ab Sommer 2021 (Zyklus läuft drei Jahre) erfolgreich. Demnach hat man von der UEFA das Paket A1 erworben. Im Paket A war das jeweilige Topspiel jedes Übertragungstages enthalten: A1 ist also das beste Spiel am Dienstag, A2 das beste Spiel am Mittwoch. Demnach wird Amazon Prime ab Sommer 2021 die Top-Partie am Dienstag streamen, berichtet DWDL. Weitere Details zur redaktionellen und preislichen Ausgestaltung gibt es noch nicht. Für Amazon allgemein ist es der zweite große Fußballdeal in Europa, nachdem man sich in England schon 20 Spiele der Premier League gesichert hat.

Klar ist somit auch: Die UEFA Champions League wird es auch ab Sommer 2021 bei zwei Übertragungspartnern geben. In Kürze dürfte somit auch der andere TV-Partner der UEFA Vollzug melden. Egal wer es sein wird, ab Sommer 2021 wird der Fußballfan dann mehr als heute zwei Abos brauchen. Bisher nämlich hatte Sky Deutschland doch in den überwiegenden Fällen die Möglichkeit, die Topspiele eines Tages zu zeigen - zudem verfügte das Unternehmen über alle Spiele in der Konferenz.

Ob es eine UEFA-Champions-League-Konferenz künftig noch geben kann, ist somit unklar - Amazon hält immerhin Exklusiv-Rechte an ihrem Spiel. Für die Fußballbranche ist dieser Schachzug jedenfalls überraschend und hoffnungsvoll zugleich. Denn er schürt die Hoffnungen der Manager, Amazon könnte - mal auf den Geschmack gekommen - auch in der Bundesliga-Rechtevergabe mitmischen. Das würde zumindest die Deutsche Fußball Liga (DFL) freuen, die somit dann zumindest auf ein kleines Wettbieten hoffen könnte.

Vergeben wurde zuletzt auch die UEFA Europa League und der neue Wettbewerb, die UEFA Conference League. Hier sind noch keine Details durchgesickert.

Kurz-URL: qmde.de/114282
Finde ich...
super
schade
25 %
75 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Babys!» enttäuschen bei RTLZWEI am Nachmittagnächster Artikel«Castle»: Großes Publikum am Montagabend
Es gibt 7 Kommentare zum Artikel
Wolfsgesicht
10.12.2019 16:24 Uhr 1
Na ob das wettbieten bei der BuLi von Sky, dazn, Telekom und Amazon so doll wird....

Die DFL wird’s freuen, für den normalen Fan wird’s wohl eher teuer. Schöööööööönnnn.....
MtheHell
10.12.2019 18:35 Uhr 2
Nun ja... Man darf nicht vergessen dass Prime in Deutschland rund 17 Mio. Kunden hat - ohne CL bisher.

Das sind locker mindestens 10x so viele wie jetzt bei Sky mit Sport-Paketabo schauen können.



Und die Heuchelei "Oh, jetzt muss man noch ein Abo haben...!" ist auch fadenscheinig - AZ Prime haben schon 17 Mio. Sky ist immer noch der "Exot" unter den Anbietern mit insgesamt 5 Mio. in Deutschland und Österreich, die sich auch noch auf Sport & Fiction verteilen. Schaut man sich die Quoten an, werden es so 1-1,5 Mio Sportpakete sein und 3-3,5 Mio BuLi-Abonnenten (bzw. Zuschauer - Durch die Billig-Komplettpakete für 25-30,-€ haben wahrscheinlich 4 Mio alle Pakete ;) )

Unterm Strich dürfte es wesentlich mehr CL-Gucker geben, die sagen "Och, Prime habe ich ja eh, kann ich endlich wieder CL gucken" - denn die Millionen Neuabonnenten, die immer im ZDF geschaut haben, sind bei Sky bis heute ausgeblieben. O:-)
kauai
10.12.2019 20:10 Uhr 3
Hier muss man aber noch abwarten, ob Amazon dafür nicht noch zusätzlich zur Kasse bittet! Falls nicht wäre das für mich eine gute Nachricht.



Ansonsten werde ich die Champions League weiter meiden, wie ich es tue seitdem man 2 Abos benötigt um alle Spiele seines Vereins zu sehen!
Wolfsgesicht
11.12.2019 00:33 Uhr 4
Also „mindestens 10-mal so viele“ ist sehr übertrieben. Eher „maximal 5-mal so viele“.

Bei Kosten von ca. 50 Mio. € für diese Lizenzen (aktuell kosten alle Lizenzen 200 Mio. Pro Saison, das hier ist ja nur eine mini-Lizenz) sind für Amazon natürlich ein Klacks. Wahrscheinlich wird das Abo damit 1€ teurer im monatlichen Modell und bleibt im jährlichen Model fast gleich.



Dass das Gemeckere über 3 Abos fadenscheinig ist meine ich nicht.

Natürlich kann man jetzt davon ausgehen dass die meisten ein Prime Abo haben (ich übrigens nicht dauerhaft).

Trotzdem sind 2 Abos (Sky und dazn) natürlich besser als 3 Abos, selbst wenn das dritte Abo fast jeder hat.

Allein dadurch dass man jetzt immer schauen muss wo das Spiel läuft wird’s schon mies.

Noch mieser wird es dadurch, dass Sky und dazn ihr hier gespartes Geld natürlich bei der BuLi Lizenz in den Ring werfen werden, und das wird es teuer machen. Mehr Konkurrenten sind für die dfl natürlich toll, aber wenn die Lizenz dann statt aktuell 1 Mrd. € (für die Live-Spiele) zukünftig 1,5 Mrd. € einspielt, ja dann prost.

Natürlich wird das selbst bei 50€ im Monat noch Erfolg haben, immerhin zahlen viele deutlich mehr für ne Dauerkarte + Verpflegung und selbst die 100€ fürs Trikot sind bei vielen drin. Da sind die aktuell 300€/Jahr bei Sky ja noch fast ein Schnäppchen. Die die das Geld haben werden das damit auch bezahlen. Das ist ja für viele ein Hobby und dafür zahlt man auch viel Geld. Und es ist allein durch Netflix sehr viel üblicher geworden ein Abo fürs Fernsehen abzuschließen.

Ich fang dann schon mal an zu sparen :/



Dazu muss aber gesagt sein: Kommt ein bisschen drauf an wer die andere Hälfte ersteigert hat. Wahrscheinlich Sky, womit sie dann doch Geld ausgegeben haben. Da die BuLi für Sky aber überlebenswichtig ist zahlen die dafür ja trotzdem jeden Preis.
CaptainCharisma
11.12.2019 08:41 Uhr 5




Du glaubst doch selber nicht, dass du mit deinem Prime Abo dann CL schauen kannst. Die werden schön einen extra Kanal offerieren, mit dementsprechenden Zusatzkosten.
MtheHell
11.12.2019 09:09 Uhr 6

Ich habe oben geschrieben, dass vermutlich "1-1,5 Mio" der 5 Mio. Skykunden das Sport-Paket haben, bzw. auch nutzen (weil Sky gerne Komplettpakete verscheuert). Und im Vergleich zu den 17 Mio. Primekunden sind das ca. 10x so viele. ;)



Bei dem "Kleckersümmchen" wird AZ das als Werbemaßnahme mindestens im ersten Jahr ohne Mehrkosten anbieten, wetten?

Ist nicht die komplette CL, nur das Top-Spiel am Dienstag. Und die Amazon Channels sind Kanäle von Drittanbietern. Amazon selbst hat nur Prime.
Wolfsgesicht
11.12.2019 09:47 Uhr 7
Glaubst doch wohl selber nicht dass nur jeder 5. Sky Kunde das Sport-Paket hat...

Man bekommt quasi immer das Sport Paket mit angeboten und da es nur ums finanzielle geht ist die Nutzung ja egal.

Mit „maximal 5-mal so viel“ (was dann 3,4 Millionen oder mehr sind) liegt man da wohl näher an der Wahrheit als mit der Million...

Gibt ja auch genug die das Sport-Paket ohne BuLi haben, weil sie halt Golf, Tennis oder Formel 1 sehen.

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Country Christmas
Zur Weihnachtsszeit genau das Richtige: Country Christmas Selection Es ist längst ein eigenes Genre mit einem eigenen Sound: Country Christmas. Wi... » mehr

Werbung