Primetime-Check

Donnerstag, 30. Mai 2019

von

Punktete Sat.1 mit dem Disney-Film «Vaiana»? Wie schlug sich RTL II mit «Frauentausch»?

Platz eins und drei gingen an Christi Himmelfahrt an das ZDF, das «Wenn Frauen ausziehen» und das «heute-journal» sendete. 3,75 sowie 3,10 Millionen Menschen schalteten ein und verhalfen dem Mainzer Sender zu tollen 13,4 und 11,1 Prozent Marktanteil. Bei den jungen Menschen tat man sich allerdings schwer, da blieben dem ZDF nur 4,8 und 3,5 Prozent übrig. Mit «maybrit illner spezial» holte der Sender ab 22.00 Uhr noch 2,47 Millionen und elf Prozent, beim jungen Publikum reichte es für viereinhalb Prozent.

Das Erste sicherte sich mit «Hirschhausens Quiz des Menschen» den zweiten Platz. 3,50 Millionen Menschen schalteten ein, der Marktanteil lag bei 12,6 Prozent. Im Anschluss gab es die «Tagesthemen», die von 2,49 Millionen Zusehern gesehen wurden. Der Marktanteil rutschte auf 10,3 Prozent, beim jungen Publikum ging es von 8,8 auf 6,8 Prozent. Mit «Carolin Kebekus: PussyTerror TV» stieg das Interesse bei den jungen Menschen auf 8,1 Prozent. Die Gesamtreichweite sank auf 1,53 Millionen und 7,7 Prozent.

Der Disney-Animationsfilm «Vaiana» lockte 3,00 Millionen Menschen zu Sat.1, wovon sagenhafte 1,78 Millionen zu den Umworbenen gehörten. Der Sender sicherte sich fabelhafte 21,6 Prozent Marktanteil. Beim jungen Publikum blieb man auch mit «Urlaubsreif» Marktführer, der ab 22.20 Uhr ausgestrahlt wurde. 1,05 Millionen Umworbene, 18,8 Prozent Marktanteil, schalteten ein. Insgesamt wollten 1,46 Millionen die Komödie sehen.

Bei ProSieben holte «Er ist wieder da» 1,60 Millionen Zuschauer, mit 1,02 Millionen 14- bis 49-Jährigen fuhr man ebenfalls gut. Der Marktanteil lag bei 12,6 Prozent, im Anschluss verbuchte «John Rambo» nur noch 8,2 Prozent. Die Gesamtreichweite fiel auf 0,79 Millionen. «Ben Hur» und «Auferstanden» brachten RTL 2,29 sowie 1,33 Millionen Zuschauer, in der Zielgruppe fiel man mit 8,5 und 9,6 Prozent auf die Nase.

RTL II setzte einmal mehr auf «Frauentausch» und «Extrem sauber» und erntete 0,49 sowie 0,68 Millionen Zuschauer. Bei den Umworbenen standen nur 3,4 und 4,3 Prozent auf dem Papier. Das Spielfilm-Doppel bei kabel eins, das dieses Mal aus «Space Cowboys» und «Planet der Affen» bestand, brachte 3,6 und 2,6 Prozent. Die Reichweiten beliefen sich auf 0,66 und 0,28 Millionen. VOX startete mit «James Bond 007: Goldeneye» in den Abend, 1,56 Millionen Menschen schalteten ein. Im Anschluss verfolgten 0,91 Millionen «James Bond 007: Sag niemals nie», der Marktanteil stieg von achteinhalb Prozent auf 10,3 Prozent.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/109750
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Er ist wieder da»: Erneut tolle Quoten für die Gesellschaftssatire bei ProSiebennächster ArtikelAustralische Dokusoap begeistert sixx-Zuschauer
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung

Heute für Sie im Dienst: Manuel Weis Niklas Spitz

E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Linda Feller Videodreh wird zum Freundestreff
Freunde drehen mit Linda Feller das Musikvideo zur Single "Ab Jetzt". In diesem Jahr feiert Linda Feller 35-jähriges Jubiläum, und die Vorbereitung... » mehr

Werbung