US-Fernsehen

Showtime sucht nach «Homeland»-Nachfolger

von

In die Fußstapfen der Thriller-Serie könnte ein Projekt von Mark Boal treten. Boal («The Hurt Locker») würde sein erstes Fernsehformat realisieren.

Der amerikanische Pay-TV-Sender Showtime sucht derzeit nach Stoffen, die thematisch die Lücke von «Homeland»  schließen können. Das Ende der Claire-Daines-Serie ist besiegelt – eine Staffel wird noch gezeigt. Nun könnte eine Vorentscheidung gefallen sein. «Intelligence»  hat einen offiziellen Entwicklungsauftrag erhalten. Das heißt: Die Schöpfer der Serie können nun Mitarbeiter engagieren, um eine erste Staffel auf dem Papier zu entwickeln. Sollte das Werk bei Showtime doch nicht auf Gefallen stoßen, wäre eine Vertragsstrafe fällig – aber der Sender hat abseits dessen keine Verpflichtung, die Serie zu produzieren.

Hinter «Intelligence» steht Mark Boal, bekannt durch seine Arbeit an «The Hurt Locker» . Seine erste TV-Arbeit überhaupt wäre eine Anthologie-Serie, die in jeder Staffel ein komplett neues weltpolitisches Thema aus Sicht der wichtigen Geheimdienste behandelt. In Staffel eins wären die US-Wahlen 2016 und die mögliche Einflussnahme auf diese das zentrale Thema.

Interessant: Hinter dem Projekt steht das zur Zeit sehr stark gefragte Studio Media Res, das momentan gleich drei Serien für das neue Apple+ vorbereitet.

Kurz-URL: qmde.de/108343
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelFlauschkrimi: Miriam Stein und Hary Prinz ermitteln auf einem Alpakahofnächster ArtikelQuotencheck: «FBI»
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Midland im März 2020 live zurück in Deutschland
Das US-Country-Trio Midland gibt im März 2020 erneut Konzerte in Deutschland Nach ihrem Deutschland-Debüt am 6. März 2018 in Berlin komm Midland, p... » mehr

Werbung