Quotennews

Stärkster Freitagsfilm des Jahres: RTL II räumt mit «Hercules» ab

von

In der Primetime lief es für RTL II am Freitagabend wie am Schnürchen, in der Daytime bereitete «Krass Schule» die altbekannten Probleme.

Keine Frage: Die Sorgenfalten bei den Verantwortlichen von RTL II dürften in diesen Wochen tief sein. Seit Jahresbeginn hat der Sender mit fallenden Quoten zu kämpfen, auch den März wird man vermutlich mit knapp unter fünf Prozent beim jungen Publikum abschließen. Insofern dürfte man an diesem Morgen mit Freude auf die Quoten der Freitags-Primetime zurückschauen, in der eine weitere Ausstrahlung des Abenteuerfilms «Hercules»  auf hervorragende Quoten gelangte. So sahen den ab 20.15 Uhr ausgestrahlten Streifen 1,60 Millionen Zuschauer ab drei Jahren und 5,4 Prozent beim Gesamtpublikum - ein Ergebnis, mit dem der derzeit schwache Senderschnitt fast verdoppelt werden konnte. Kein Freitagsfilm wusste in diesem Jahr bislang eine höhere Reichweite einzuheimsen, genau genommen muss man sogar bis in den April 2018 zurückgehen, um bessere Zuschauerzahlen ausfindig zu machen.

Ähnlich erfreulich lief es für den Film beim jungen Publikum, wo 0,76 Millionen Interessenten zu starken 8,6 Prozent führten. Damit landete RTL II am Freitag klar vor VOX, kabel eins und den beiden öffentlich-rechtlichen Sendern. Selbst Lukes «Catch!» lag mit 8,9 Prozent nur hauchdünn vor dem knapp zweistündigen Film. Erfolgreich ging es für RTL II übrigens auch am späteren Abend weiter, nach 22.05 Uhr blieben für «Dragon Blade»  noch 0,93 Millionen Zuschauer und gute fünf Prozent vor den Fernsehern sitzen. Beim jungen Publikum ging die Quote auf weiterhin überdurchschnittliche 6,3 Prozent zurück.

Dass der Tagesmarktanteil von RTL II am Ende trotzdem nicht über 5,4 Prozent hinausging, liegt vor allem an der schwachen Daytime. Größtes Sorgenkind stellte in dieser «Krass Schule – Die jungen Lehrer dar», das mit zwei Folgen nach 16.05 Uhr bei miesen 2,6 Prozent und 2,7 Prozent in der Zielgruppe hängen blieb. Bestenfalls sahen das Format 0,14 Millionen Zuschauer. Noch schlechter liefen die beiden Folgen insgesamt, mit Marktanteilen von 1,0 und 1,1 Prozent beim Gesamtpublikum kann RTL II in keiner Weise zufrieden sein.



© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/108286
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Professor T.» bleibt bis zum Ende eine kleine Enttäuschungnächster ArtikelPrimetime-Check: Freitag, 29. März 2019
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Brad Paisley feiert erfolgreiche Deutschland-Premiere in Berlin
Fans feierten den ersten Deutschland-Auftritt von Brad Paisley. Country-Star Brad Paisley hat im Rahmen seiner aktuellen Tournee erstmals einen von... » mehr

Werbung