Primetime-Check

Mittwoch, 27. Februar 2019

von

Wie lief die Premiere von «Mysterious Mermaids» bei ProSieben? Konnte das Finale von «Der Bachelor» punkten? Wer lachte beim Düsseldorfer Karneval im Ersten mit?

Tagesmarktanteile der Vollprogramme

  • Ab drei Jahren: 56,0%
  • 14-49: 61,5%
Kurz vor dem Karneval-Wochenende stand im Ersten am Mittwochabend «Düsseldorf Helau – Gemeinsam jeck» auf dem Programm. 3,98 Millionen Karneval-Fans verfolgten die Düsseldorfer Prunksitzung. Die Veranstaltung brachte dem Ersten einen ordentlichen Marktanteil von 13,4 Prozent ein. Bei den 14- bis 49-Jährigen waren 0,34 Millionen dabei, der Marktanteil hier betrug 3,6 Prozent. Im Anschluss widmete sich der öffentlich-rechtliche Sender dann wieder den ernsten Themen der Welt. Die «Tagesthemen» verfolgten 2,37 Millionen Interessierte. Ein Marktanteil von 10,7 Prozent stand zu Buche. Die Diskussionen bei «Maischberger» schauten sich dann noch 1,32 Millionen an. Der Marktanteil rutschte auf 9,1 Prozent ab.

Das ZDF zeigte einen Krimi am Mittwochabend. «Der Tote am Teich» heimste 3,59 Millionen Zuschauer ein. Darunter befanden sich 0,45 Millionen Junge. Der Marktanteil der österreichischen Produktion lag bei 11,7 Prozent. Beim jungen Publikum waren es 4,7 Prozent. Das «heute journal» sahen 3,09 Millionen Wissbegierige, der Gesamtanteil sank dabei leicht auf 11,3 Prozent. Die Reportage-Reihen «auslandsjournal» und «ZDFzoom» begeisterte zum Abschluss der Primetime zunächst 1,97, dann 1,37 Millionen Zuschauer. Der Marktanteil des Gesamtpublikums sank von 8,7 auf 7,4 Prozent ab.

Bei RTL stand die letzte Rosenvergabe auf dem Programm. Das Finale von der «Der Bachelor» verzeichnete ein Publikum von 3,13 Millionen Zuschauern, darunter befanden sich auch 1,71 Millionen Jüngere. Der Marktanteil bei den Umworbenen betrug starke 18,1 Prozent, zweitbester Wert der diesjährigen Staffel. «stern TV» profitierte von den tollen Werten und registrierte ein Gesamtpublikum von 1,96 Millionen Zuschauern. Der Zielgruppenanteil betrug ordentliche 14,5 Prozent. Sat.1 unterhielt mit «Das große Promibacken» ähnlich wie in der Vorwoche 1,59 Millionen Anhänger. Bei den Umworbenen standen 9,3 Prozent Marktanteil auf dem Zettel.

ProSieben startete am Mittwochabend mit den ersten drei Folgen «Mysterious Mermaids» und konnte 1,79 Millionen Zuschauer begeistern. Auch beim Marktanteil verzeichnete der Münchner Sender mit 12,7 Prozent starke Werte. kabel eins vertraute dem Blockbuster «Illuminati» um 20:15 Uhr und sorgte für ein Publikum von 1,31 Millionen Zuschauern. In der Zielgruppe brachte man es auf 6,9 Prozent. «Die Wollnys» sorgten wie schon vergangene Woche für tolle Werte. 1,45 Millionen verfolgten den Alltag der Großfamilie. Das Ergebnis waren sensationelle 9,6 Prozent Marktanteil in der Zielgruppe. «Einfach hairlich» konnte diese Zahlen im Anschluss nicht halten. 0,63 Millionen blieben am Empfangsgerät dran. Der Marktanteil bei 14- bis 49-Jährigen schrumpfte auf 5,0 Prozent. VOX zeigte bis 23:00 Uhr drei Folgen «Law & Order: Special Victims Unit» und verbuchte 1,10, 1,05 und 0,86 Millionen Zuschauer. Die Marktanteile der Zielgruppe stiegen dagegen stetig an und beliefen sich auf 4,3, 4,8 und 5,6 Prozent.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/107581
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelDie Öfen sind heiß: «Promibacken» verbessert sich erneutnächster ArtikelBeste Reichweite seit 2013: «Wollnys» holen Sendeplatz-Rekord
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Werbung

Surftipps

Doug Seegers im Oktober 2019 live in Deutschland
Doug Seegers kommt im Oktober 2019 für fünf Konzerte nach Deutschland. Zuletzt tourte Doug Seergers im Oktober 2017 hierzulande, jetzt kommt der Co... » mehr

Werbung