Quotencheck

«Der Bergdoktor»

von

Die zwölfte Staffel verzeichnete zum Abschluss einen Rekord in der Quote des Gesamtpublikums. Wie der Rest der Staffel lief, erfahrt ihr im Quotencheck.

Wie jedes Jahr, seit 2008, präsentiert das ZDF seinen Zuschauern im Januar eine neue Staffel von «Der Bergdoktor» . Jedes Jahr aufs Neue beeindrucken dabei die Werte, die die deutsch-österreichische Produktion einfährt. Wie kam die aktuelle zwölfte Staffel beim Zuschauer an? Konnte man an die tollen Reichweiten aus dem Vorjahr anknüpfen?

Am 3. Januar 2019 war es wieder soweit. Das ZDF strahlte eine neue Folge von «Der Bergdoktor» aus. Mit dabei waren 6,43 Millionen Zuschauer. Um es vorweg zu nehmen, es war der schwächste Wert der acht frischen Episoden. Der Marktanteil bei den ab 3-Jährigen betrug 19,5 Prozent. Bei den jüngeren Zuschauern erreichte das Zweite Deutsche Fernsehen 0,96 Millionen. Der Marktanteil in dieser Altersklasse belief sich auf starke 9,9 Prozent.

Die zweite Folge verzeichnete eine leichte Steigerung in der Reichweite. 6,55 Millionen Anhänger verfolgten insgesamt das Geschehen. Der Marktanteil wuchs auf 20,2 Prozent. Bei den Jungen ging es dagegen bergab. 0,91 Millionen schalteten die Heimat-Serie ein. 9,1 Prozent Einschaltquote wurde registriert. Eine Woche drauf verbuchte der Mainzer Sender dann erstmals absolute Traumwerte. „Die Andere“ übersprang erstmals die Sieben-Millionen-Marke. 7,09 Millionen saßen insgesamt vor den Empfangsgeräten. Auch das jüngere Publikum konnte mit genau einer Million Zuschauern eine Hürde reißen. Der Marktanteil belief sich beim Gesamtpublikum auf sehr gute 21,9 Prozent, bei den Jungen standen 10,3 Prozent auf dem Zettel.

In Sachen Reichweite konnte die Episode vom 24. Januar nochmals zulegen. 7,15 Millionen wollten die Geschichten von Dr. Martin Gruber (Hans Sigl) sehen. Grandiose 22,3 Prozent Marktanteil wurden verbucht. Die Reichweite beim den 14- bis 49-Jährigen schaffte dagegen keine Steigerung. 0,93 Millionen wurden eingefahren. Die Einschaltquote lag bei 9,9 Prozent. Am letzten Januar-Tag verzeichnete die Arzt-Serie 6,98 Millionen Zuschauer und rutschte wieder unter sieben Millionen Anhänger. Mit 21,8 Prozent wurde aber weiterhin ein guter Marktanteil eingefahren. Dafür kam die Episode mit dem Titel „Dissonanzen“ beim jungen Publikum sehr gut an. Sowohl in der Sehbeteiligung als auch beim Marktanteil wurden Topwerte der Staffel eingefahren. 1,08 Millionen 14- bis 49-Jährige wurden verbucht. Mit 11,1 Prozent in jener Altersklasse standen fantastische Werte auf dem Zettel.

Die erste Folge im Februar erzielte dann mit 7,16 Millionen Zuschauern den Rekord der Staffel. 22,1 Prozent Marktanteil insgesamt bedeuten ebenfalls grandiose Werte. Die jüngeren Zuseher rutschten jedoch wieder auf 0,93 Millionen ab. Hier lag der Marktanteil bei 9,0 Prozent. Das war jedoch weniger überraschend, denn am 7. Februar startete auch die neue Staffel «Germany’s Next Topmodel» auf ProSieben, die bekanntlich als Zuschauermagnet in der jungen Zielgruppe gilt.

Am Valentinstag vergnügten sich viele Zuschauer wohl ebenfalls anderweitig. Insgesamt erreichte «Der Bergdoktor»  vergleichsweise schwächere 6,59 Millionen Fans. Der Marktanteil betrug 21,0 Prozent. Bei den Jungen schalteten lediglich 0,88 Millionen ein. Die Einschaltquote lag bei 9,2 Prozent. Das Staffelfinale am 21. Februar sorgte dann wieder für große Freude am Mainzer Lerchenberg. Mit 7,16 Millionen Zuschauern und 22,5 Prozent Marktanteil insgesamt standen grandiose Werte auf dem Zettel. Beide Ergebnisse sind im Übrigen Bestwerte der Staffel bei den ab 3-Jährigen, letzterer entspricht sogar einem Allzeithoch der Sendung beim öffentlich-rechtlichen Sender. 0,92 Millionen schalteten beim jungen Publikum ein. Mit 9,4 Prozent verzeichnet das ZDF hier wieder ein leichtes Plus im Vergleich zur Vorwoche.

«Der Bergdoktor» kann weiterhin auf eine breite Zuschauerbasis zurückgreifen und vermeldete zuletzt dann auch noch Rekorde beim Marktanteil. Rosige Aussichten also für das ZDF, denn die Arbeiten für eine 13. Staffel laufen bereits. Im Schnitt waren 2019 6,89 Millionen Zuschauer dabei. Der Marktanteil belief sich auf stolze 21,4 Prozent im Schnitt. Auch bei den 14- bis 49-Jährigen sind die Zahlen gut. Durchschnittlich sahen sich 0,95 Millionen Fans die Abenteuer rund um Hauptdarsteller Hans Sigl an. Die Quote lag dabei bei 9,7 Prozent.

Kurz-URL: qmde.de/107444
Finde ich...
super
schade
92 %
8 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelDas Ende naht: Sky kapert deutsche Tageszeitungennächster ArtikelFacebook: Das neue MySpace?
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Werbung

Surftipps

Thompson Square erstmals live in Deutschland
Thompson Square kommt im September für drei KOnzerte nach Deutschland. Nach einer fünfjährigen Pause und mit dem neuen Album "Masterpiece" im Gepäc... » mehr

Werbung