Primetime-Check

Montag, 11. Februar 2019

von   |  1 Kommentar

«The Big Bang Theory» dominiert weiterhin den Montag. Wie schlug sich der ZDF-Krimi dagegen?

Am Montag zieht weiterhin «The Big Bang Theory» einsam seine Kreise. Mit 2,19 Millionen Fans ab drei Jahren und 17,3 Prozent in der Altersklasse der 14- bis 49- Jährigen, die den Nerds zuschauten, verzeichnete ProSieben starke Werte. «Young Sheldon» erreichte im Anschluss erreichte noch 1,65 Millionen Zuschauer, der Marktanteil lag bei 13,6 Prozent bei den Umworbenen. «The Middle» verbuchte nur noch 11,8 Prozent in der Zielgruppe, insgesamt wurden 1,31 Millionen Zuschauer gemessen. Weitere Reruns von «The Big Bang Theory» holten 11,5, 12,3, 12,3, 14,9 und 16,2 Prozent Marktanteil.

RTL war ebenfalls gut bei den jüngeren Zuschauern vertreten, «Undercover Boss» erreichte insgesamt 2,59 Millionen beim Gesamtpublikum und 11,8 Prozent in der Zielgruppe. Die im Anschluss gezeigte Wiederholung hielt das Publikum nahezu aufrecht und konnte sogar den Anteil bei den Jüngeren auf 12,5 Prozent steigern. «Extra» fuhr zwölf Prozent in der Zielgruppe ein.

Der ZDF-Krimi «Vermisst in Berlin» erreichte am Montag das größte Publikum mit 5,88 Millionen, bei einer Quote von guten 7,9 Prozent bei den 14-bis Jährigen. Beim Gesamtpublikum sprangen fantastische 18,7 Prozent hinaus. Das «heute journal» im Anschluss hielt noch 3,68 Millionen Zuschauer bei der Stange. Ab 22.15 Uhr holte die Jussi Adler-Osten-Verfilmung «Erlösung» 2,30 Millionen Krimifans begeisterte. Der Anteil bei allen belief sich auf 12,7 Prozent sowie 4,7 Prozent bei den jüngeren Zusehern.

Das Erste zeigte um 20:15 Uhr die Naturdoku « Auf Wiedersehen Eisbär!», erreichte damit aber nur 3,30 Millionen Zuschauer und 10,3 Prozent Marktanteil. Mit 6,4 Prozent bei den jungen Zuschauern wurde ein solides Ergebnis erzielt. «Hart aber fair» hielt die Zuschauerzahl aufrecht bei 3,12 Millionen, der Marktanteil lag bei 10,5 Prozent bei allen sowie 4,5 Prozent bei den jungen Leuten. Die «Tagesthemen» informierten um 22.15 Uhr noch 2,57 Millionen Zuschauer, der Marktanteil lag bei 11,1 Prozent. Bei den 14- bis 49-Jährigen standen 6,2 Prozent auf dem Papier.

Sat.1 dürfte mit dem Montag-Abend nicht zufrieden sein. «Der Bulle und das Biest» erreichte 1,76 Millionen Zuschauer und 6,4 Prozent in der Zielgruppe, «Einstein» im Anschluss lag dann bei 1,53 Millionen Einschaltenden und immerhin 6,9 Prozent. «Josephine Klick – Allein unter Cops» verbuchte zum Ende der Primetime Werte unter der Millionenmarke (0,84 Millionen Zuseher) und 5,1 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen.

kabel eins lag mit dem Spielfilm «Auf der Jagd» bei 1,54 Millionen Zuschauern und soliden 6,1 Prozent in der umworbenen Gruppe. RTL II und VOX blieben am Montag unter der Million, RTL II kam mit «Die Geissens – Eine schrecklich glamouröse Familie» nur auf 890.000 Zuschauer, aber immerhin zu 5,7 Prozent Marktanteil. «In 90 Tagen zum Erfolg – Auswandern mit Chris Töpperwien» kam auf dem neuen Sendeplatz auf 0,45 Millionen Zuseher, der Marktanteil in der Zielgruppe lag bei viereinhalb Prozent. «Wir werden groß» generierte für VOX 0,86 Millionen Zuschauer, danach verbuchte «Richtig (v)erzogen – Wir erziehen anders» 0,50 Millionen Zuseher. Der Marktanteil bei den Umworbenen stieg von fünfeinhalb Prozent auf 5,7 Prozent.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/107183
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelEisiges Desinteresse an der Alpine-Ski-WMnächster Artikel«Sweethearts» - Zwei wie Feuer und Wasser
Es gibt 1 Kommentar zum Artikel
medical_fan
12.02.2019 16:54 Uhr 1
Habe die Quoten der letzten Woche der restlichen Sat.1 Fictionatage überprüft und siehe her: Einstein und Der Bulle und das Biest liegen im guten Mittelfeld...

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Werbung

Surftipps

Blake Shelton auf sixx
sixx zeigt die US-Version von The Voice mit Blake Shelton als Coach. Die ProSiebenSat.1-Gruppe feiert seit einigen Jahren große Erfolge mit "The Vo... » mehr

Werbung