US-Fernsehen

Netflix setzt «American Vandal» ab

von

Nach zwei Runden stellt Netflix das Projekt der CBS Television Studios ein.

Das amerikanische Unternehmen Netflix setzte am Wochenende eine weitere Serie ab. Die Parodie auf «Making a Murderer» und «Serial», «American Vandal», wird nicht mehr fortgeführt. Vom Mockumentary-Comedy-Drama wurde erst vor Kurzem eine zweite Staffel online gestellt. Die erste Runde ist im September 2017 erschienen.

Das Format wurde von Woodhead Entertainment, One Man Canoe, 3 Arts Entertainment, Funny or Die und CBS Television Studios produziert. Zu den ausführenden Produzenten gehörten Tony Yacenda, Dan Perrault, Dan Lagana, Joe Farrell, Ari Lubet, Josh Lieberman und Michael Rotenberg. Die Hauptrollen spielten Tyler Alvarez, Griffin Gluck und Jimmy Tatro.

Quotenmeter-Redakteur Jan Schlüter meinte: „«American Vandal» versteht genau, wie Social Media funktioniert. Die Serie ist eine Bereicherung gegenüber vielen Negativbeispielen im amerikanischen Fernsehen. Zahlreiche Formate versuchen krampfhaft, mit Twitter und Co. oder peinlichen Dialogen junge Zuschauer zu gewinnen – und scheitern kläglich. «American Vandal» aber nimmt die neue Alltagsrealität als gegeben an: Soziale Medien sind hier, um zu bleiben.“

Kurz-URL: qmde.de/104816
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelNeuer Name: Joker Productions wird umgetauftnächster ArtikelABC stockt «The Conners» auf
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Fabian Harloff feiert mit Freunden sein neues Album
Zur Veröffentlichung seines neuen Albums lud Fabian Harloff viele Freunde zum Konzert. Die bisher heißesten zwei Tage des Jahres sollten hinter uns... » mehr

Werbung