Primetime-Check

Donnerstag. 27. September 2018

von

Heute mit dem Start der neuen Sat.1-Serie «Instinct», mit einem starken RTL II-Lineup und der Frage, wie viele Leute mit kabel eins in den Urlaub flogen.

Tagesmarktanteile der großen Acht

  • Ab 3: 58,0%
  • 14-49: 62,6%
Zwei Neustarts hielten die großen Programme am Donnerstag parat. Beide wurden keine Überflieger. Da wäre die neue Sat.1-Import-Serie «Instinct» zu nennen, die im Schnitt auf 7,9 und 8,8 Prozent Marktanteil in der Zielgruppe kam. Immerhin: Dass sich die Werte im Laufe des Abends steigerten, darf als gutes Zeichen gesehen werden. 1,63 sowie 1,73 Millionen Menschen ab drei Jahren verfolgten die US-Produktion zwischen 20.15 und 22.15 Uhr. Im gleichen Zeitraum begleitete kabel eins auch erstmals deutsche Familien auf Auslandsurlaub. «Urlaub für Anfänger – Unsere erste Auslandsreise» kam dabei auf schwache 3,3 Prozent Marktanteil in der Zielgruppe. Nur rund 630.000 Menschen interessierten sich für den Neustart des Senders.

Auf immerhin 4,1 Prozent kam das im Anschluss um 22.20 Uhr gestartete «K1 Magazin». ProSieben hatte mit einer neuen Folge von «Global Gladiators» nicht ganz so viel Spaß. Nach starkem Start hat sich die Adventure-Reihe inzwischen von guten Quoten verabschiedet; mehr als 7,3 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen war nicht zu holen. Die Reichweite lag unter der Millionen-Marke bei rund 960.000 Zuschauern. Das nachfolgend gezeigte «red» floppte sogar mit nur 6,1 Prozent in der Zielgruppe.

Weitaus besser verlief der Abend für VOX und RTL II. Erstgenannter Kanal setzte zur Primetime auf «Guardians of the Galaxy» und räumte 13,6 Prozent der Umworbenen ab. 1,90 Millionen Menschen sahen den Blockbuster. Somit ging VOX auf Tuchfühlung mit RTL. Beim großen Bruder lief ab 20.15 Uhr eine neue «Alarm für Cobra 11»-Folge, die auf 13,2 Prozent kam. 10,6 Prozent erreichte eine zweistündige Wiederholung der Serie nach 21.15 Uhr. Somit war VOX also sogar Marktführer in der Zielgruppe.

Ebenfalls unglaublich erfolgreich präsentierte sich RTL II: Das um 22.15 Uhr gestartete «Love Island» überzeugte dank Rauswahl von Kandidaten mit diesmal 11,4 Prozent Marktanteil, insgesamt stieg die Reichweite um etwas mehr als 150.000 auf 1,01 Millionen. Ein neuer «Frauentausch» im Vorfeld hatte mit 7,1 Prozent Marktanteil in der Zielgruppe zum Wachstum des Senderschnitts beigetragen.

Stark lief auch die Primetime im ZDF: Zweitmeistgesehene Abendsendung am Donnerstag wurde einmal mehr das «heute-journal», das ab 21.45 Uhr von 4,33 Millionen Menschen (gesamt 17,1%) gesehen wurde. Der vorher gesendete Film «Zweibettzimmer» war mit 14,2 Prozent ein Erfolg – ihn verfolgten 3,96 Millionen Menschen ab drei Jahren. Sieger im Abendprogramm war derweil der im Ersten gezeigte Krimi «Mord bei Nordwest». Mit der Folge „Der Transport“, die erstmals im April 2017 lief (und damals knapp 5,9 Millionen Leute erreichte), kam der Kanal auf 5,20 Millionen Zuschauer und damit verbunden 18,6 Prozent. Für einen Re-Run sind das herausragende Ergebnisse, bei den Jungen punktete der Fall mit 9,5 Prozent.

Für eine Überraschung sorgte ab kurz vor 23 Uhr dann noch «extra 3», das bei den Jungen mit 10,9 Prozent die beste Quote seit über drei Jahren einfuhr. Die Satire-Sendung wurde insgesamt von 2,10 Millionen Leuten gesehen.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/104102
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Instinct» lässt zum Start Luft nach obennächster ArtikelInfotainment rockt: «taff» und «Abenteuer Leben» jubeln
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Werbung

Surftipps

Acht Oscar-Nominierungen für A Star is Born
Die Neuverfilmung von "A Star is Born" wurde in acht Kategorien für einen Academy Award nominiert. Tracee Ellis Ross ("Black-ish") und Kumail Nanji... » mehr

Werbung