Quotennews

«Die Heiland» stürzt weiter ab, «In aller Freundschaft» bei den Jungen stark

von

Unterdessen punktete ProSieben mit seinen Animationsserien nicht. Weder «Die Simpsons», noch «Family Guy» hatten den Hauch einer Chance.

20.15 Uhr-Serien am Dienstag

  • «Die Kanzlei»: 4,74 Mio./15,3%
  • «Um Himmels Willen»: 5,21 Mio./16,1%
  • «Falk»: 3,68 Mio./13,2%
  • «Charité» (Reruns): 1,92 Mio./4,5%
  • «Die Heiland»: 4,33 Mio./15,4%
Reichweiten in Mio., Marktanteile ab 3
Die recht junge Serie «Die Heiland» wird wohl nicht das nächste «Um Himmels Willen» . Bei der Premiere vor zwei Wochen erzielte die Serie mit Lisa Martinek, Anna Fischer und Peggy Lukac 4,72 Millionen Zuschauer, in der zweiten Woche sahen 4,22 Millionen Menschen zu. Am Dienstagabend um 20.15 Uhr wurden nur noch 4,05 Millionen Zuseher gemessen, der Marktanteil erzielte mit 14,4 Prozent ebenfalls einen neuen Tiefstwert.

Bei den 14- bis 49-Jährigen blieben die Werte stabil. Nach 0,65 und 0,50 Millionen Zusehern wurden nun 0,56 Millionen Zuseher ermittelt. Die Serie von Aglef Püschel und Daniel Drechsel-Grau fuhr solide 6,6 Prozent Marktanteil ein. Danach kam «In aller Freundschaft»  auf 4,90 Millionen Zuschauer und 17,3 Prozent. Das Format überraschte bei den jungen Zusehern, denn mit 0,86 Millionen wurde das höchste Ergebnis seit 20. März dieses Jahres eingefahren. Der Marktanteil von 9,3 Prozent wurde zuletzt Ende August 2017 getoppt.

Bei ProSieben erreichte eine neue Folge von «Die Simpsons»  0,81 Millionen Fernsehzuschauer. Die gelbe Familie holte 0,72 Millionen junge Menschen, der Marktanteil bei den für die Werbewirtschaft wichtigen Menschen lag bei 8,6 Prozent. Seit dem Start der neuen Folgen im August 2018 erreichte die FOX-Serie im Schnitt nur 0,68 Millionen Werberelevante, der Zielgruppen-Marktanteil lag bei mauen 8,7 Prozent.

Um 22.10 Uhr stand eine neue «Family Guy»-Episode auf dem Programm, die ebenfalls nicht auftrumpfte. Nur 0,52 Millionen Menschen zu, sodass dies das niedrigste Ergebnis in der 15. Staffel war. Bei den Umworbenen trumpfte man mit 0,44 Millionen und 5,9 Prozent Marktanteil ebenfalls nicht auf.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/103877
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Koch die Box!» sackt deutlich ab, «Genial daneben»-Quiz schafft Reichweiten-Rekordnächster Artikel«Kinderüberraschung» beliebt wie Wiederholungen
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika

Dirk g. Schlarmann
#Schalke - #Fährmann fehlt auch heute auf dem Platz, nach meinen Infos fällt er in Istanbul auch aus. #S04 #SSNHD https://t.co/jE4rosnhjD
Werbung

Gewinnspiel

Gewinnspiel: «Vielmachglas»

Zum Heimkinostart der sympathischen Wohlfühlkomödie «Vielmachglas» verlost Quotenmeter.de tolle Preise. Jetzt mitmachen und gewinnen! » mehr


Werbung

Surftipps

CMA Songwriters Series 2018 begeistert Hamburger Publikum
2018 gastierte die CMA Songwriters Series 2018 in Hamburg und Künstler als auch Publikum waren hin und weg. Es ist das zweite Mal, dass die von Cou... » mehr

Werbung