Popcorn & Rollenwechsel

Namen, die Geld machen

von

Die zehn am besten verdienenden Schauspielerinnen des Jahres wurden gekürt. Dabei gibt es neben einer naheliegenden Gewinnerin auch ein paar Überraschungen …

Black Widow mag in «Avengers | Infinity War» relativ wenig getan haben, doch Scarlett Johansson ist trotzdem die amtierende Königin Hollywoods: Die Mimin ist mit einer Gage von 40,5 Millionen Dollar die am besten bezahlte Schauspielerin weltweit. Dies berichtet 'Forbes', basierend auf einer Untersuchung der Schauspielhonorare im Zeitraum von Juni 2017 bis Juni 2018.

Neben der bloßen Gage flossen auch Gewinnbeteiligungen in das Ranking mit ein – was erklären dürfte, weshalb Johansson mit «Girls' Night Out», «Ghost in the Shell» und vor allem «Avengers | Infinity War» im Rücken einen ordentlichen Abstand zur Zweitplatzierten aufgebaut hat: Angelina Jolie erhielt für ihre Vorabgage zum kommenden Disney-Fantasyfilm «Maleficent 2» 28 Millionen Dollar.

Bronze hält Jennifer Aniston mit 19,5 Millionen Dollar inne – primär für ihre «Friends»-Tantiemen und Werbegagen. Knapp dahinter: «Red Sparrow»-Hauptdarstellerin Jennifer Lawrence mit 18 Millionen Dollar. Es folgen: Reese Witherspoon (16,5 Millionen Dollar, unter anderem für «Das Zeiträtsel»), Mila Kunis (16 Millionen Dollar), Julia Roberts (13 Millionen Dollar) und Cate Blanchett (12,5 Millionen Dollar). Die Top Ten runden Melissa McCarthy (12 Millionen Dollar) und Gal Gadot (10 Millionen Dollar) ab.

Aus der Top Ten geflogen sind Emma Watson, Charlize Theron, und Amy Adams, die im Vorjahr noch Platzierungen im Forbes-Ranking holten. Wer wiederum in beiden Jahren mit Abwesenheit in der Top Ten der höchsten Gagen glänzt, ist auffälligerweise Zoë Saldaña – und das, obwohl sie zu den erfolgreichsten Menschen im Schauspielgeschäft zählt. Jedenfalls, so lange man den Erfolg an den Einnahmen ihrer Filme misst:

Mit einem weltweiten Einspielergebnis von 8,04 Milliarden Dollar (im Laufe von 25 Filmen, in denen Saldaña nennenswerte Rollen übernommen hat), steht der «Guardians of the Galaxy»-Star unter anderem über ihrem Marvel-Kollegen Chris Pratt (7,51 Milliarden Dollar, Rang 15) und Dwayne Johnson (7,59 Milliarden, Rang 14). Angelina Jolie wiederum, die von Disney so hervorragend bezahlt wird, ist nicht einmal in den Top 100 der einträglichsten Schauspielnamen:

In der 'The Numbers'-Liste der Schauspielerinnen und Schauspieler mit den meisten Gesamteinnahmen steht Jolie bloß auf dem 112. Rang. Und trotzdem gilt sie in Hollywood als der deutlich gewichtigere Name. Nicht fair ...

Kurz-URL: qmde.de/103146
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelQuotencheck: «Achtung Kontrolle - Wir kümmern uns drum»nächster ArtikelSo wenige Kinoeintrittskarten wurden seit über zwei Jahrzehnten nicht mehr verkauft
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika

Peter Hardenacke
Ich sag doch: Niemals rot!!!!! ? https://t.co/brFPfCXEHe
Florian Schmidt-Sommerfeld
Ey langsam geht mir diese "lustige" Satire-Scheisse echt aufn Sack. ESPN, ran, sogar bei Sky... Überall steht Brow? https://t.co/a14deXUYe7
Werbung

Gewinnspiel

Filmfacts: «American Horror Story: Cult»

Zum Heimkinostart der neuesten Staffel von «American Horror Story» verlost Quotenmeter.de tolle Preise. Jetzt mitmachen und gewinnen! » mehr


Werbung

Surftipps

Charles Esten Anfang 2019 erneut in Deutschland
Nashville-Schauspieler Charles Esten gibt 2019 fünf Konzerte in Deutschland. Seitdem Charles Esten der US-TV-Serie "Nashville" sich seit dem Ende d... » mehr

Werbung