Primetime-Check

Dienstag, 12. Februar 2013

von

Wie schlug sich «Um Himmels Willen» im Ersten? Landete Sat.1 mit seinem Film und «Akte 20.13» einen Erfolg?

Dienstag ist Serientag: Auch in dieser Woche setzten sich die ARD-Produktionen «Um Himmels Willen» und «In aller Freundschaft» durch. Ab 20.15 Uhr kamen die Serien auf 6,48 und 5,96 Millionen Zuschauer ab drei Jahren. Insgesamt holte der öffentlich-rechtliche Sender damit starke 19,4 und 18,1 Prozent Marktanteil – und selbst bei den Jungen können sich die Ergebnisse sehen lassen: Unter dem Strich sprangen 7,5 und 7,4 Prozent heraus. Marktführer in der Zielgruppe war am Dienstag aber RTL. Hier stach vor allem «Bones» (zuletzt am Donnerstag quotenschwach) heraus: Die Krimiserie ergatterte ab 21.15 Uhr tolle 21,1 Prozent in der Zielgruppe. 4,19 Millionen Bundesbürger ab drei Jahren sahen zu.

Zuvor holte «CSI: Vegas» 3,94 Millionen Gesamtzuschauer. Bei den 14- bis 49-Jährigen begeisterte die Serie mit Ted Danson 18,7 Prozent. Und auch die Neuauflage von «Dallas» machte ihre Sache ganz passabel. Mit 16 Prozent Marktanteil kann man bei RTL recht zufrieden sein. Was machte Sat.1? Der Primetime-Spielfilm «Glückstreffer - Anne und der Boxer» kam auf gerade einmal neun Prozent bei den Umworbenen. Insgesamt waren es 2,57 Millionen Menschen ab drei Jahren, die zusahen. Das ab 22.20 Uhr gesendete Magazin «Akte 20.13» lief mit 9,4 Prozent in etwa auf dem Senderschnitt des Münchner Kanals.

Bei ProSieben lief eine Miley-Cyrus-Folge von «Two and a Half Men» sehr stark: Bei den Umworbenen kam die Sitcom auf starke 16,1 Prozent (gesamt 2,35 Millionen). Eine halbe Stunde später sank die Reichweite um rund 30.000, eine Charlie-Sheen-Folge holte bei den Umworbenen 15,7 Prozent. «2 Broke Girls» schwang sich ab 21.15 Uhr zu einem neuen Serienrekord mit 15,2 Prozent, insgesamt blieben 2,17 Millionen Menschen vor den Schirmen hängen. Der in Folge gesendete Dreierpack von «The Big Bang Theory» kam in der Spitze dann sogar auf megastarke 19,3 Prozent.

RTL II punktete zur besten Sendezeit mit seiner Renovierungs-Doku «Zuhause im Glück», die bei den Werberelevanten 8,3 Prozent ergatterte – der Münchner Sender lag somit vor VOX, das «Die tierischen 10» zeigte und damit 7,6 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen holte. Etwas kraftlos erschien danach «Goodbye Deutschland!» mit nur 5,5 Prozent. kabel eins tat sich mit dem fast drei Stunden langen Spielfilm «Die Legende des Zorro» (4,5%) schwer, während das Zweite einen kleinen Achtungserfolg erzielte. Das umgewandelte Magazin «ZDF:Zeit», das sich diesmal mit der Frage beschäftigte, wie gut Bio ist, holte beim jungen Publikum tolle 8,2 Prozent. Auch insgesamt waren die Werte höher als an normalen Dienstagen: 3,18 Millionen Menschen (9,5%) waren dabei. Ab 21.00 Uhr sanken die Marktanteile bei «Frontal 21» auf 8,2 und 6,2 Prozent.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/62047
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelKein herausragender Abend für Sat.1 Goldnächster Artikel«Heiter bis tödlich»-Experiment geht auf

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika

Sven Töllner
RT @SkyDeutschland: Sky fördert den Nachwuchs: Der erste Empfänger des Sky Sports Scholarships in Deutschland kämpft sich nach überstandene?
Chris Lymberopoulos
Entwarnung bei Jonas Hector und Erleichterung beim 1. FC Köln! @fckoeln #effzeh #hector #ssnhd #Köln #DFBTeam https://t.co/NFvBr7Z6YO
Werbung
Werbung

Surftipps

Don Mescall mit Lighthouse Keeper auf Platz 1 der Charts
Lighthouse Keeper von Don Mescall auf Platz 1 der Irish Independent Albums Charts. Am 2. November 2018 wurde das Nachfolgealbum von Don Mescall, "L... » mehr

Werbung