Primetime-Check

Sonntag, 13. Januar 2012

von

Begeisterte «Otto's Eleven» das Fernsehpublikum? Wie liefen die Crime-Serien bei Sat.1?

Zu Beginn der Primetime gewann Das Erste das größte Publikum: Der «Tatort» erreichte 10,02 Millionen Zuschauer und eine Sehbeteiligung von sehr guten 26,1 Prozent. Bei den 14- bis 49-Jährigen wurden 3,27 Millionen Interessenten und 21,1 Prozent Marktanteil gemessen. Anschließend sank «Günther Jauch» auf 4,67 Millionen Interessenten und 15,0 Prozent insgesamt sowie 7,0 Prozent bei den Jüngeren. Die späte Primetime dagegen ging, wie in den vergangenen Tagen üblich, an RTL: Nachdem «Otto's Eleven» ab 20.15 Uhr 3,84 Millionen Fernsehende erreichte und in der Zielgruppe gute 16,2 Prozent einfuhr, stieg «Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!» auf stattliche 6,34 Millionen Neugierige. Die Sehbeteiligung belief sich auf 22,6 Prozent, mit 33,4 Prozent bei 4,09 Millionen Werberelevanten brachte es die Show auch in der Zielgruppe auf sehr tolle Werte.

Das ZDF fand mit «Rosamunde Pilcher: Eine Frage der Ehre» 6,77 Millionen Zuschauer, 17,6 Prozent standen insgesamt zu Buche, die 14- bis 49-Jährigen schalteten zu 7,4 Prozent ein. Das «heute-journal» informierte anschließend 16,0 respektive 7,8 Prozent des Fernsehpublikums, ab 22 Uhr waren 15,1 beziehungsweise 6,6 Prozent an «Inspektor Barnaby: Pikante Geheimnisse» interessiert. Die Reichweiten beliefen sich auf zunächst 5,50 und danach 3,95 Millionen Gesamtzuschauer. Währenddessen sahen 2,28 Millionen Menschen «Der Ghostwriter» auf ProSieben, der bei den 14- bis 49-Jährigen auf 1,54 Millionen kam. Mit 6,6 Prozent sah es insgesamt gut aus, die Werberelevanten waren jedoch nur zu 10,8 Prozent mit von der Partie.

«Navy CIS» begeisterte ab 20.15 Uhr 4,16Millionen für sich, bei den 14- bis 49-Jährigen sicherte sich Sat.1 mit der Crime-Serie dank einer Reichweite von 2,53 Millionen erstaunliche 16,3 Prozent Marktanteil. «The Mentalist» lief mit 3,51 Millionen insgesamt und 2,06 sowie 14,1 Prozent bei den Jüngeren ebenfalls auf einem beachtlichen Niveau. Ab 22.15 Uhr standen schlussendlich für «Criminal Minds» 2,04 Millionen gesamt und nur noch 9,3 Prozent bei den Umworbenen zu Buche. RTL II schnitt mit dem Fantasyfilm «Age of the Dragons – Die Jagd nach dem weißen Drachen» schlecht ab: 1,26 Millionen Fantasyfreunde waren mit von der Partie, beim kommerziell bedeutsamen Publikum wurden 5,0 Prozent generiert. «Goemon: Die Legende des Ninja-Kriegers» kam mit 0,80 Millionen und 4,9 Prozent nicht besser weg.

VOX setzte unterdessen auf die XL-Stylingshow «Promi Shopping Queen», an der 1,69 Millionen Fernsehkonsumenten Gefallen fanden. Bei den werberelevanten Zuschauern fand die fast dreistündige Sendung mit einem Marktanteil in der Höhe von 8,5 Prozent mittelmäßigen Zuspruch. kabel eins holte mit «Abgrund – Eine Stadt stürzt ein» 0,96 Millionen zu sich, in der Zielgruppe wurden schlechte 2,9 Prozent eingefahren. «Abenteuer Leben» kam ab 22.30 Uhr auf 0,55 Millionen und 3,6 Prozent.

Mehr zum Thema... Navy CIS Otto's Eleven
© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/61462
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelAustralien Open haben noch Luft nach obennächster ArtikelMäßige Quoten für «Golden Globes»

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika

Moritz Lang
Ich finde es interessant, wie peu à peu herauskommt, was für ein cooler Typ @andy_murray eigentlich ist. Ging für m? https://t.co/efoXMoeqeN
Stephan Schäuble
Dozenten-Leben: Im Auftrag der Wissenschaft - mit meinem Uni-Kurs ?Ressortjournalismus Sport? beim Testspiel des? https://t.co/XS7QLSlGjS
Werbung
Werbung

Surftipps

Don Mescall mit Lighthouse Keeper auf Platz 1 der Charts
Lighthouse Keeper von Don Mescall auf Platz 1 der Irish Independent Albums Charts. Am 2. November 2018 wurde das Nachfolgealbum von Don Mescall, "L... » mehr

Werbung