Primetime-Check

Sonntag, 17. April 2011

von
Blockbuster-Duell: Wie viele Zuschauer erreichten «Ice Age 2» bei RTL und «10.000 BC» bei ProSieben? Wie erfolgreichh war der «Polizeiruf 110» im Ersten?

Das Blockbuster-Duell hat RTL am Sonntag klar für sich entschieden. «Ice Age 2 - Jetzt taut's auf» wollten durchschnittlich 4,48 Millionen Zuschauer sehen und bescherten RTL damit einen guten Marktanteil von 12,9 Prozent. Aus der Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen entschieden sich 2,80 Millionen Zuschauer für den Trickfilm, der Marktanteil lag bei 20,3 Prozent. Bei ProSieben fielen die Werte etwas schwächer aus, dennoch kann man auch dort mehr als zufrieden sein. Insgesamt erreichte «10.000 BC» 3,28 Millionen Zuschauer und 9,7 Prozent Marktanteil, beim jungen Publkikum erzielte das Vorzeitabenteuer überdurschnittliche 16,4 Prozent. Die Reichweite belief sich auf 2,23 Millionen 14- bis 49-Jährige. Im Folgeprogramm schnitt ProSieben dann sogar besser ab als RTL - zumindest hinsichtlich der Marktanteile. Der Actionthriller «War» erreichte im Schnitt 1,95 Millionen Zuschauer ab drei Jahren (10,5 % MA) sowie 16,0 Prozent Marktanteil in der Zielgruppe. Bei RTL und «Spiegel TV» standen dem 2,73 Millionen Zuschauer beim Gesamtpublikum (9,6 % MA) und 13,0 Prozent bei den Jüngeren gegenüber. Auch beflügelt durch das Formel-1-Rennen am frühen Morgen sicherte sich RTL mit 17,5 Prozent die Tagesmarktführung in der Zielgruppe, ProSieben folgte mit 13,5 Prozent auf Platz zwei. Bei den Zuschauern ab drei Jahren siegte RTL ebenfalls - 14,7 Prozent standen hier zu Buche. ARD (11,3 %) und ZDF (10,7 %) mussten sich mit Silber und Bronze zufrieden geben.

Am Abendprogramm lag das zumindest nicht. Hier war der «Polizeiruf 110» im Ersten mit 7,79 Millionen Zuschauern sogar die meistgesehene Sendung des Tages. Der Marktanteil lag bei hervorragenden 22,2 Prozent. Bei den 14- bis 49-Jährigen erreichte der Krimi 2,01 Millionen Zuschauer und knackte damit die magische Zwei-Millionen-Hürde. Auch hier konnte sich der Marktanteil mit 14,5 Prozent sehen lassen. Bei «Anne Will» ging dann allerdings ein Großteil der Zuschauer verloren, nur noch 3,74 Millionen interessierten sich für ihren Polittalk. Beim jungen Publikum schrumpfte der Marktanteil um fast zehn Prozentpunkte und landete bei 5,0 Prozent. Auf einem ähnlichen Niveau bewegte sich auch das Drama «Emilie Richards: Sehnsucht nach Paradise Island» im ZDF. Bei den 14- bis 49-Jährigen reichten 0,80 Millionen Zuschauer nur für schwache 5,8 Prozent. Prächtig lief es dafür bei den Zuschauern ab drei Jahren, wo 5,33 Millionen einschalteten und damit für starke 15,2 Prozent sorgten. Zu «Lewis: Mörder in eigener Regie» blieben ab 22 Uhr noch 3,10 Millionen Zuschauer dran, bei den Jüngeren kletterte der Marktanteil auf immerhin 7,1 Prozent.

Von Erfolg gekrönt waren auch die Ausstrahlungen der Krimiserien «Navy CIS» und «The Mentalist» bei Sat.1. Mit 3,40 bzw. 3,50 Millionen Zuschauern schalteten zwar etwas weniger ein als sonst, die Zielgruppen-Marktanteile lagen mit 14,8 bzw. 14,9 Prozent aber weiterhin deutlich über dem Senderschnitt. Um kurz nach Zehn punktete schließlich auch «Hawaii Five-0» und erzielte 14,3 Prozent in der Zielgruppe. Etwas mau sah es hingegen bei VOX aus, das die «Promi Kocharena» zeigte. Die Gesamtreichweite belief sich auf 1,66 Millionen Zuschauer, daraus resultierte ein Marktanteil von 5,3 Prozent. Beim jungen Publikum erreichte die Show 0,80 Millionen Menschen und schwache 6,3 Prozent. Zufrieden sein kann VOX dagegen mit «Prominent!», das Magazin steigerte sich im Anschluss auf gute 8,8 Prozent. Insgesamt waren noch 1,27 Millionen Zuschauer dabei.

Von solchen Zuschauerzahlen war RTL II weit entfernt. «Das Leben des David Gale» bewegte nur 0,83 Millionen Menschen zum Einschalten, was beim Gesamtpublikum einen mageren Marktanteil von 2,6 Prozent zur Folge hatte. In der Zielgruppe blieb der Thriller mit 0,62 Millionen Zuschauern und 4,8 Prozent ebenfalls deutlich unter dem Senderschnitt. Am späten Abend verbesserten sich die Quoten aber deutlich: «Law & Order: New York» wollten um 22.45 Uhr 0,89 Millionen Zuschauer sehen, beim jungen Publikum stieg der Marktanteil auf gute 7,2 Prozent. Auch kabel eins startete zunächst schwach in den Abend. «Abenteuer XXL» und «Rosins Restaurants» erreichten nur 0,91 bzw. 1,07 Millionen Zuschauer ab drei Jahren sowie unterdurchschnittliche 4,6 bzw. 5,0 Prozent in der Zielgruppe. «Abenteuer Leben» kam dann auf immerhin 6,0 Prozent und lag damit auf Höhe des Senderschnitts. Insgesamt schalteten noch 0,75 Millionen Zuschauer ein.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/49091
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Welt der Wunder» stark wie seit acht Monaten nichtnächster ArtikelVerhandlungen zu «House» im Stocken

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika

Sky Sport News HD
MOTORSPORT Update: Flörschs elfstündige OP ''positiv verlaufen'': https://t.co/zpOfD5XkRn #SkyF1 https://t.co/8lRt8ns4qd
Sandra Baumgartner
RT @SophiaFloersch: Aktuelle Zwischeninfo: Das Ärzte-Team arbeitet bewusst langsam, um Risiken zu vermeiden. Der bisherige OP-Verlauf sei g?
Werbung
Werbung

Surftipps

Don Mescall mit Lighthouse Keeper auf Platz 1 der Charts
Lighthouse Keeper von Don Mescall auf Platz 1 der Irish Independent Albums Charts. Am 2. November 2018 wurde das Nachfolgealbum von Don Mescall, "L... » mehr

Werbung