Fotostrecke: Unser Jahresrückblick in Bildern - Teil 2

«
»
Hugo Egon Balder startete im April mit seiner neuen und viel diskutierten Late Night-Talkshow «Der Klügere kippt nach» auf Tele 5. Das Konzept ist simpel: Vier prominente Gäste sitzen gemeinsam in einer Hamburger Kultkneipe und sprechen über Themen, die Moderator Boning ihnen vorgibt. Barkeeper Balder sorgt währenddessen dafür, dass die Promis mit alkoholhaltigen Getränken versorgt werden, sodass die Zungen der Gäste möglichst schnell möglichst locker werden. Zu den Protesten zur Serie sagte Balder im Quotenmeter Interview: „[…]Ich kann es ehrlich nicht verstehen. Früher hat man in so vielen Sendungen mal einen Wein getrunken. […] Glaubt denn jemand wirklich, dass wegen ein paar Bier im TV fünf Millionen Jugendliche zu saufen beginnen? Also wenn unsere Sendung zu Protesten führt, dann darf man ja im Fernsehen überhaupt nichts mehr machen. Im Fernsehen werden nackte Menschen gezeigt, Morde und Vergewaltigungen, abends um 20.15 Uhr im Ersten. Das stört niemanden.“ Doch im November zieht Tele 5 die Notbremse bei der eigentlich auf sechs Folgen angelegten zweiten Staffel der Trinkshow «Der Klügere kippt nach». Die Idee von Hugo Egon Balder ist somit dann doch schnell am Ende angekommen.
Bild 2 von 11
Werbung

Surftipps

Hamburger Konzert von Chase Rice verlegt
Das Chase Rice Konzert in Hamburg muss verlegt werden. Nach seiner erfolgreichen Teilnahme an der Country2Country-Tournee in Großbritannien und Irl... » mehr

Werbung