US-Quoten

Bei ABC: Premiere von «Boy Band» äußerst mau

von

Für die neue Castingshow bestand zum Auftakt reichlich Luft nach oben. Dem schwachen Lead-In zum Trotz gelang die Rückkehr von «The Gong Show».

US-Quotenübersicht

  1. CBS: 4,13 Mio. (3%, 18-49)
  2. NBC: 3,92 Mio. (3%, 18-49)
  3. ABC: 3,25 Mio. (3%, 18-49)
  4. FOX: 3,04 Mio. (4%, 18-49)
  5. The CW: 1,23 Mio. (1%, 18-49)
Quelle: Nielsen Media Research
Bei ABC ging am Donnerstag eine neue Castingshow on Air: Eine neue «Boy Band» wird gesucht, in der Jury sitzen das Backstreet-Boys-Mitglied Nick Carter, Emma Bunton von den Spice Girls und Erfolgsproduzent Timbaland. Die von Rita Ora moderierte Debüt-Ausgabe brachte es ab 20 Uhr nicht über 2,99 Millionen Zuschauer ab zwei Jahren hinaus, drei Prozent waren werberelevant. Bis auf The CW war kein anderes Network zu dieser Sendezeit schlechter unterwegs. Trotz des enttäuschenden Vorlaufs meisterte «The Gong Show» um 22 Uhr sein Comeback angesichts von 3,77 Millionen Zusehern und vier Prozent Marktanteil.

CBS holte um 20 Uhr mit einer Wiederholung von «The Big Bang Theory» fünf Prozent Marktanteil bei den wichtigen 18- bis 49-Jährigen, genau wie in der Vorwoche. 6,32 Millionen Zuschauer ab zwei Jahren reichten für den Sieg beim Gesamtpublikum, in der Zielgruppe musste man sich in eine Reihe mit FOX stellen. Dort verzeichnete «Beat Shazam» weiterhin fünf Prozent Marktanteil, 3,16 Millionen Amerikaner waren insgesamt an Bord.

Bei NBC meldete sich zur besten Sendezeit die «Hollywood Game Night» vor 3,79 Millionen aller Fernsehenden sowie vier Prozent der Umworbenen zurück – ordentliche Ergebnisse, nicht mehr und nicht weniger. Bei «The Wall» blieb die Quote auf dem 21-Uhr-Slot dieselbe, die Reichweite stieg jedoch auf 4,44 Millionen an. Trotzdem: Nie war die Sehbeteiligung für die Actionspielshow bisher geringer. Auf Augenhöhe beim jungen Publikum lag FOX mit «Love Connection».

Schlechte Nachrichten für NBC um 22 Uhr: Die Krankenhausserie «The Night Shift» startete in die vierte Staffel mit einem Allzeit-Tief von 3,53 Millionen Zuschauern, lediglich drei Prozent kamen aus der Zielgruppe.

Kurz-URL: qmde.de/93989
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelBully dreht DDR-Fluchtdramanächster ArtikelHartwich will «Nachsitzen!» - und ist auf einem guten Weg
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp

Redneck Rave Festival endet mit fast 50 Strafanzeigen
Redneck Rave: "Amerikas wildeste und verrückteste Country Party" Im US-Bundesstaat Kentucky fand in der vergangenen Woche unter dem Namen "Redneck ... » mehr

Surftipps

Redneck Rave Festival endet mit fast 50 Strafanzeigen
Redneck Rave: "Amerikas wildeste und verrückteste Country Party" Im US-Bundesstaat Kentucky fand in der vergangenen Woche unter dem Namen "Redneck ... » mehr

Werbung