Rob Vegas

Augstein und Blome kochen!

von

Kann man gestandene Journalisten in ihrer eigenen Show aufs Kreuz legen? Es sollte ein Ding der Unmöglichkeit sein, doch Harald Schmidt schaffte es am Ende.

Der Fake-Account von Harald Schmidt ist keine neue Geschichte. Vielmehr weiß wohl langsam auch die letzte Bäckereifachverkäuferin, dass hinter diesem Twitterprofil Rob Vegas steckt. Doch fallen fast jede Woche wieder Journalisten und Gazetten auf die Einträge herein und halten die Einträge für echt. Oftmals werden einfach die Gags von mir als Scherze von Harald Schmidt dann zum Beispiel auf der Titelseite der Welt abgedruckt.

Doch kann man anscheinend auch nach Jahren nicht nur die schnelle Online-Presse reinlegen, sondern auch ein ganzes TV-Format zu neuen Ideen anregen. So ließ ich Harald Schmidt zwitschern:

„Mir fehlt ja bei "Augstein vs. Blome" irgendwo der Aspekt "Kochen" in der Sendung.“


Ein großer Scherz? Eher nicht. Vielmehr ein kleiner Seitenhieb auf die Show von Augstein und Blome im öffentlich-rechtlichen Fernsehen. Es gab keine hunderte Retweets, sondern der Tweet fand kaum große Beachtung. Ein paar Tage später antwortete allerdings der echte Nikolaus Blome überraschend zurück:

„Lieber Herr Schmidt @BonitoTV, kommt alsbald, we are ready to serve...“

So hat die Nachricht über den Kurznachrichtendienst Herrn Blome erreicht und man nahm sie für bare Münze. Scheinbar hatte man sogar Spaß an der Idee und wollte Herrn Schmidt in seinem Wunsche befriedigen. Leider wurde dann allerdings der gute Herr Blome von einem Comedian aus Köln gewarnt. Mist! Da war der ganze Spaß auf einmal schnell dahin. Nur kam die Nachricht scheinbar viel zu spät und wurde von Blome nicht so wirklich verstanden. In der aktuellen Ausgabe von Augstein vs. Blome wurde dann aus einem kleinen Tweet auf einmal Material für Minuten.

Augstein und Blome gehen Rob Vegas auf den Leim.



Zwei Journalisten freuen sich über die Idee von Harald Schmidt und kochen extra mit Mütze und Schürze einen kleinen Kuchen. Ich wollte meinen Augen erst nicht trauen, doch am Ende reichte ein Tweet und Augstein und Blome mutieren zur Kochshow.

Fazit: Fernsehen kann immer noch ungeheuer Spaß machen.


Kurz-URL: qmde.de/70134
Finde ich...
super
schade
88 %
12 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Sat.1 Nachrichten»-Anchor Marc Bator: ‚Es geht mir blendend‘nächster ArtikelMTV Movie Awards: «Tribute von Panem» räumen ab
Weitere Neuigkeiten

Optionen

Drucken Merken Leserbrief



Heute für Sie im Dienst: Fabian Riedner Christian Lukas

E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung