Quotennews

«DSDS» fällt auf neues Quotentief

von

Wer hätte das vor ein paar Jahren gedacht? Die zehnte Staffel der Castingshow entwickelt sich quotentechnisch weiter in die absolut falsche Richtung. Diese Woche gab's erneut einen neuen Tiefpunkt.

«DSDS»-Quotenverlauf (Marktanteil in der werberelevanten Zielgruppe)

  • Staffel 1: 41,4 %
  • Staffel 2: 25,0 %
  • Staffel 3: 29,9 %
  • Staffel 4: 29,1 %
  • Staffel 5: 28,3 %
  • Staffel 6: 30,8%
  • Staffel 7: 31,8 %
  • Staffel 8: 32,0 %
  • Staffel 9: 24,4 %
Die Zeiten, in denen «Deutschland sucht den Superstar» Woche für Woche mehrere Millionen Zuschauer anlocken konnte, scheinen endgültig vorbei zu sein. Ausgerechnet der Quotentrend der Jubiläumsstaffel der Castingshow zeigt in eine absolut falsche Richtung. Mit 18,5 Prozent Marktanteil in der werberelevanten Zielgruppe hatte man erst in der vergangenen Woche einen neuen Allzeit-Tiefstwert hinnehmen müssen, nun konnte dieser Wert sogar noch unterboten werden. Am Samstag standen nur noch 17,8 Prozent auf dem Papier, schwächer lief es für die RTL-Show bislang noch nie. Nur noch 1,94 Millionen Werberelevante bescherten der RTL-Show dennoch den Tagessieg in dieser Gruppe.

Die Enttäuschung dürfte aber überwiegen, schließlich fiel auch die Reichweite auf ein neues Tief: 3,58 Millionen Zuschauern entsprachen 12,1 Prozent Marktanteil. Früher standen noch deutlich bessere Reichweiten an der Tagesordnung: Staffel neun brachte es beispielsweise auf durchschnittlich 4,73 Millionen Zuschauer, die achte Runde war mit knapp 6,2 Millionen Zuschauern noch beliebter.

Dieses Mal werden solche Durchschnittswerte garantiert nicht mehr drin sein – im Gegenteil: Sollte man den Abwärtstrend nicht stoppen können, könnte es sogar sein, dass das Format unter den Senderschnitt rutscht. Im Schnitt kommt der Kölner Privatsender zurzeit zwar ohnehin nicht über, im Vergleich zu Vorjahreswerten, maue 14,8 Prozent Marktanteil hinaus. Doch angesichts der zunehmenden Schwäche von «DSDS» erscheint selbst diese Untergrenze als nicht mehr allzu sicher.

Die Schwäche von «DSDS» spielte der Konkurrenz in die Karten: Selbst die ARD konnte mit den eher mittelprächtigen Quoten der Film-Wiederholung «Die Päpstin» besser abschneiden. 3,69 Millionen sahen hier insgesamt zu. Der Tagessieg ging erneut ans ZDF für seine Geburtstagsshow, die über sechs Millionen Zuschauer eingeschaltet hatten.

Im Übrigen blieb die Spielshow «Jungen gegen Mädchen» von neuen Tiefschlägen verschont: Der Marktanteil in der Zielgruppe ging nur auf 16,2 Prozent zurück, der bisherige Minusrekord lag jedoch bei 15,6 Prozent. «Upps – Die Superpannenshow» lockte anschließend noch 15 Prozent der Umworbenen vor den Bildschirm. Trotz der eher schlechten Meldungen aus der Primetime war am Ende des Tages die Marktführung für RTL drin. Im Mittel wurden 13,5 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen ausgewiesen. ProSieben lag als Zweitplatzierter fast ganze drei Prozentpunkte darunter.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/62948
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelDie Kritiker: «Tatort: Macht und Ohnmacht»nächster ArtikelÜber sechs Millionen feiern mit dem ZDF
Weitere Neuigkeiten

Optionen

Drucken Merken Leserbrief



Heute für Sie im Dienst: Fabian Riedner Laura Friedrich

E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung