US-Fernsehen

«Smallville» endet nach der kommenden Staffel

von
Das Ende der Saga um Clark Kent ist beschlossene Sache: Die kommende Staffel beim Sender The CW wird die letzte sein.

Schon seit mehreren Jahren wurde immer wieder vermutet, dass «Smallville» beim Network The CW auf der Abschussliste steht und abgesetzt wird. Doch immer wieder wurde das Format verlängert und oft auf einen neuen Sendeplatz gehievt. Seit der vergangenen TV-Season läuft die Serie um "Superman" Clark Kent am unbeliebten Freitagabend, sodass das Aus schon nach dieser Staffel vermutet wurde.

Doch The CW gab frühzeitig die Bestellung einer zehnten Season bekannt. Vor den diesjährigen Upfronts enthüllte Hauptdarsteller und Produzent Tom Welling allerdings, dass die kommende Staffel dann definitiv die letzte sein werde. Auch der Sender selbst hat das Ende der Serie offiziell bestätigt. Damit kann die Saga um den jungen Superman zufriedenstellend zu Ende geführt werden.

«Smallville» startete im Oktober 2001 und war von Anfang an ein großer Erfolg des damaligen Senders The WB. Die zweite Staffel war mit durchschnittlich 6,30 Millionen Zuschauern am erfolgreichsten. Anschließend gingen die Quoten immer wieder leicht zurück, bis sie bei den Staffeln sieben und acht bei unter vier Millionen angekommen waren. Die aktuelle Season neun kommt auf aktuell nur noch 2,35 Millionen Fans, was aber auch dem Sendeplatz am Freitag geschuldet ist, wo traditionell wenige US-Bundesbürger vor den Fernsehern sitzen.

Mehr zum Thema... Smallville
Kurz-URL: qmde.de/42095
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Unser Star für 2011»: Raab macht weiternächster ArtikelVerfügung verschiebt Erotik-Programm bei Sky

Optionen

Drucken Merken Leserbrief



Heute für Sie im Dienst: Fabian Riedner Veit-Luca Roth

E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung