US-Fernsehen

«Grey’s Anatomy»: Was hat William Dunn mit MerDer-Beziehung zu schaffen?

von  |  Quelle: E! Online
In einem Interview mit Eric Stoltz brachte die E! Online-Kolumnist Kristin Dos Santos einige pikante Einzelheiten über seine Killerrolle in Erfahrung.

Eines ist von vornherein ganz sicher: Der 47-jährige Schauspieler Eric Stoltz wird als William Dunn in dem ABC-Krankenhaus-Drama «Grey’s Anatomy» einen bleibenden Eindruck hinterlassen. Als der kreative Kopf hinter dem Format, Shonda Rhimes, ihm damals die Killerrolle angeboten hatte, dachte Stoltz, er würde einen romantischen Helden verkörpern, der herbeieilt, um den Tag zu retten. Als diese im erklärte, dass er einen psychisch labilen Todeskandidaten spielen würde, machte sich Enttäuschung bei Stoltz breit und für einen kurzen Augenblick spielte er mit dem Gedanken den Part abzulehnen. Nachdem Rhimes ihm von der Wichtigkeit der Serienfigur in dem Programm überzeugt hatte, sagte er ihr schließlich fest zu. Im Gespräch mit der E! Online-Reporterin Kristin Dos Santos verriet er ebenfalls, wie er sich in die Beziehung von Meredith (Ellen Pompeo, Bild rechts) und Derek (Patrick Dempsey, Bild links) mit einbringt: „Ich muss zu meiner Schande gestehen, dass William sich an die beiden auf eine Art und Weise herantastet, die nicht gerade hilfreich für ihn ist.“

Da sich der Gastauftritt von Eric Stoltz auf drei Episoden begrenzt, findet seine Verwandlung zum geisteskranken Psychopathen relativ früh statt. Man kann sich das beispielsweise folgendermaßen Vorstellen: Wenn er noch in der ersten Geschichte die Pistole auf den Tisch legt, richtet er diese in der dritten Folge auf eine Person. Eine kleine Preview vorab, wollte Stoltz der Redakteurin nicht geben, aber all zu lange müssen die US-Fans nicht auf die drei Abenteuer warten. Schon ab dem 8. Januar 2009 beginnt der amerikanische Broadcaster ABC mit der Erstausstrahlung der erwähnten Episoden.



Zumindest beleuchtete der Darsteller Kristin Dos Santos mit einigen Details zu seinem Part: „Der Name meines Charakters ist William Dunn und er ist ein ultimativer Todeskandidat, der nach einem heftigen Kampf im Gefängnishof und einer Klinge im Rücken ins Seattle Grace Hospital eingeliefert wird. Schon in der ersten Folge kommt heraus, warum William im Gefängnis sitzt.“ In den beiden Geschichten #5.03 „Brave New World“ und #5.07 „These Ties That Bind“ führte Eric Stoltz Regie. Aus diesem Grund war es für ihn ziemlich ungewohnt, vor die Kamera zu treten und nun als Schauspieler in der Sendung zu agieren. „Sämtliche Hauptdarsteller hatten jede Menge Spaß auf meine Kosten als ihnen klar wurde, dass ich keine Geschichten mehr inszeniere, sondern wie sie vor der Kamera stehe – und zwar in Handschellen an ein Bett gefesselt. Viele von ihnen zogen daraus ihren Vorteil und obwohl der Cast aus vielen attraktiven Frauen besteht, war diese Person zu meinem Leitwesen besonders Patrick Dempsey. Er kitzelte mich heftigst an den Füßen.“

Kurz-URL: qmde.de/32430
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelSoaps am Morgen bereiten Kummer und Sorgennächster Artikel«Grey's Anatomy»: Solider Einstand in Runde 5

Optionen

Drucken Merken Leserbrief



Heute für Sie im Dienst: Fabian Riedner Sebastian Schmitt

E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung