Quotennews

«Akte X» kommt nur gemächlich aus dem Startblock

von   |  2 Kommentare

Die neue Serie «The Exorcist» floppte sogar zum Auftakt.

Mit in der Spitze 19 Prozent Marktanteil war das Comeback von «Akte X»  im Jahr 2016 bei ProSieben gelaufen. Schon damals hatte der Münchner TV-Sender exklusive Ausstrahlungsrechte der Mystery-Serie in Deutschland. Keine einzige der sechs Folgen fiel damals unter den ProSieben-Schnitt, 11,6 Prozent waren das Minimum, was erreicht wurde. Gut zwei Jahre später startete ProSieben – wieder exklusiv – die zweite Staffel, die nun sogar aus zehn Episoden besteht. Doch das Interesse an Mulder und Scully ist spürbar zurückgegangen.

Das machte sich auch schon vergangene Woche bemerkbar, als ProSieben weite Teile der vergangenen Staffel nochmal wiederholte und mit gerade einmal 7,3 Prozent in die Primetime starete. Der Staffelauftakt nun machte seine Sache kaum besser. 1,33 Millionen Menschen sahen die Erstausstrahlung ab 20.15 Uhr, mit 7,8 Prozent kann man in Unterföhring nicht zufrieden sein. Dass die Reichweite zudem ab 21.10 Uhr noch zurückging, auf 1,26 Millionen, darf als kein sonderlich gutes Zeichen verstanden werden. 7,2 Prozent der 14- bis 49-Jährigen blieben dabei.

Mutig, aber zum Auftakt gescheitert, war der Versuch, am späteren Abend dann die US-Serie «The Exorcist»  einem größeren Publikum vorzustellen. Die Reichweite rauschte auf ziemlich genau eine halbe Million nach unten; die Zielgruppen-Quote lag bei schlechten 5,6 Prozent. Ab kommendem Mittwoch wird sich noch die zweite «Lucifer»-Staffel zum Serien-Mittwoch hinzugesellen. Sie sollte sich angesichts der frostigen Quoten aber besser warm anziehen.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/99368
Finde ich...
super
schade
6 %
94 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelBestwerte für backende Promis in Sat.1nächster ArtikelStarkbieranstich, starkes Quoten-Fazit: «Nockherberg 2018» begeistert
Es gibt 2 Kommentare zum Artikel
tommy.sträubchen
01.03.2018 11:48 Uhr 1
Ich bin ziemlich enttäuscht, ich dachte zwar auch nur an 10/11% aber das ist echt schlecht...Am besten wäre der Montag gleich 22Uhr gleich ungeschnittenen...nicht erst 20.15Uhr Cut dann 0Uhr uncut...Schade
Pas_96
01.03.2018 15:04 Uhr 2
Ich finde diese Quote leider auch ziemlich schade. Stimme tommy.sträubchen zu: Der Sendeplatz ist ein Quoten - Killer. Bei der 10.Season hatte Pro 7 meier Meinung nach einen besseren Sendeplatz ausgewählt.

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Gewinnspiel

Verlosung: «Green Book»

Zum Heimkinostart des Oscar-Abräumers «Green Book – Eine besondere Freundschaft» verlosen wir tolle Preise. » mehr


Werbung

Surftipps

Fabian Harloff: Landliebe und Country Music statt Stress in der Großstadt
Fabian Harloff spricht mit CountryMusicNews.de über sein erstes Country-Album. Keine Lust mehr auf den Stress in der Großstadt? Schauspieler Fabian... » mehr

Werbung