TV-News

«Sarah & Pietro» drehen wieder

von   |  6 Kommentare

In guten wie in schlechten Zeiten: Die Ehe zwischen Dokusoap-Promis und RTL II geht durch dick und dünn.

Wer mit der 'Bild' im Aufzug nach oben fährt, fährt mit ihr auch wieder nach unten.
Medienweisheit
RTL II lässt sich das seit Wochen die Boulevardmedien beherrschende Thema nicht einfach so wegnehmen: Nachdem die früheren «DSDS»-Kandidaten Sarah und Pietro beim Privatsender bereits ihren gemeinsamen Hausbau, ihre Schwangerschaft und einen Liebesurlaub quer durch Italien mittels Dokusoap haben verewigen lassen, wird nun auch die medienwirksame Trennung der 24-Jährigen von Kamerateams begleitet. Dies haben diverse Boulevardmedien aufgedeckt, die in Köln und Umgebung die Dreharbeiten beobachtet haben.

Pietro Lombardi reagierte auf den durch diese News provozierten Social-Media-Sturm via Facebook-Post: Alle sollten einen Gang zurückschalten, der Dreh sei kein Signal für Versöhnung. „Sarah und ich sind getrennt und werden auch nichtmehr [sic!] zusammen kommen“, hielt der Sänger fest.

Gleichzeitig bestätigte er jedoch, dass wieder Dreharbeiten stattfinden – mit einer Einschränkung: „[W]ir drehen aber nicht gemeinsam“, erklärt der Dokusoap-Promi seinen Fans. Laut dem Boulevardblatt 'Express' soll ein zweiteiliges Trennungsspecial der «Sarah & Pietro»-Reihe entstehen, eine Bestätigung dieser Info bleibt seitens der Beteiligten jedoch aus.

Mehr zum Thema... DSDS Sarah & Pietro
Kurz-URL: qmde.de/89157
Finde ich...
super
schade
34 %
66 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelBoxen: Sauerland und ProSiebenSat.1 bleiben Partnernächster Artikel«Club der roten Bänder»: Nach Staffelende kommt noch mehr
Es gibt 6 Kommentare zum Artikel
Sentinel2003
04.11.2016 09:54 Uhr 1
Da möchte RTL II auch Kohle machen mit der Trennung, makaber!!
Gnutzhasi
04.11.2016 10:21 Uhr 2
Trennungsspecial ! Pervers ! Nicht das Kind verbindet sondern die Kohle !
Sentinel2003
04.11.2016 10:45 Uhr 3
Jepp, ohne Worte!
SinofSodom
04.11.2016 10:49 Uhr 4
Kein Wunder das es so läuft. Da kann man RTL II keinen Vorwurf machen.. die beiden kleinen Lichter sind das makabare..sie wollen es so und der Sender filmt bis zur Beerdigung fleißig mit.
Traber
04.11.2016 18:04 Uhr 5
Ist mir sowieso unbegreiflich, das es für diesen Driss in Deutschland einen Millionenmarkt gibt. Aber man ist als Zuschauer solcher oder ähnlicher Sendungen wohl froh und glücklich das es doch noch Blödere gibt als himself.
Kunstbanause
04.11.2016 19:06 Uhr 6
Schon mal daran gedacht, dass das vielleicht ein PR-Gag sein könnte?



Wer diese Verarsche schaut, hat entweder ein großes Faible für Trash oder hat schlichtweg einen an der Birne.

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Als Garth Brooks einen neuen Rekord mit Double Live aufstellte
"Double Live" von Garth Brooks ist das erfolgreichste Live-Album in der Musikgeschichte der Vereinigten Staaten. Garth Brooks, der Country-Supersta... » mehr

Werbung