Köpfe

Peter Boudgoust bleibt SWR-Intendant

von

In Ermangelung an anderen Bewerbern bleibt der Posten des SWR-Intendanten in den Händen von Peter Boudgoust. Personalien gab es auch beim hr.

Die strikte Trennung nach Ausspielwegen wird in der Onlinewelt immer mehr zum Hindernis. Deshalb müssen wir unser Denken, Handeln, Arbeiten verändern. Dabei darf es keine Mauern geben zwischen Fernsehen, Hörfunk und Online. Das ist die Voraussetzung für zeitgemäße Programmangebote. Deshalb entwickeln wir nicht nur unsere Inhalte, sondern auch unsere Arbeitsweisen weiter. Und deshalb werden wir uns auch nicht mehr nach Ausspielwegen, sondern nach Themen organisieren.
SWR-Intendant Peter Boudgoust
In Stuttgart ist die Entscheidung darüber gefallen, wer in den kommenden Jahren die Geschicke des SWR leiten wird: Wie der öffentlich-rechtliche Sender mitteilt, bleibt der bisherige Amtsinhaber Peter Boudgoust weiterhin Intendant. Boudgoust ist bei der am 8. Juli 2016 offiziell stattfindenden Wahl der einzige Kandidat – die Wahl ist somit reine Formsache.

Boudgoust hat bereits Pläne für seine weitere Zeit als Intendant: Er möchte den SWR multimedialer aufbauen (siehe Infobox). Der Beschluss, keinen Gegenkandidaten aufzustellen, wurde vom Rundfunkrat und Verwaltungsrat des SWR abgesegnet. Der Ursprung des Vorschlags stammt aus dem SWR-Wahlpräsidium. Als Grund dafür wird die Qualität der eingegangenen Bewerbungen angegeben. Nach der bundesweiten Ausschreibung im Januar 2016 in drei überregionalen Zeitungen und den Staatsanzeigern in Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz seien laut SWR bloß vier externe Bewerbungen eingegangen.

Mit Blick auf die darin angegebenen persönlichen und fachlichen Eignungen kam das Wahlpräsidium zum Entschluss, dass Peter Boudgoust der einzige Kandidat für die Wahl des SWR Intendanten sein soll. Das Wahlpräsidium besteht aus den Vorsitzenden und stellvertretenden Vorsitzenden von Rundfunkrat und Verwaltungsrat.

Personalien gab es auch beim hr. Der Hessische Rundfunk hat seit Kurzem mit Manfred Krupp einen neuen Intendanten. Sein Stellvertreter wird nun Berthold Tritschler, der einst beim ZDF seine Karriere begann. Seit 2009 ist er beim hr Leiter der Betriebsdirektion. Gabriele Holzner wird neue Fernsehdirektorin - und folgt somit auf Manfred Krupp. "Mit Gabriele Holzner wird sowohl eine Fernsehmacherin als auch eine Programmstrategin die Position der Fernsehdirektorin übernehmen. Als Leiterin der Programmgruppe 'Kinder, Familie und Service' war sie seit 2010 verantwortlich für große Produktionen des Familienprogramms im Ersten, im Kinderkanal und im hr Fernsehen", erklärte Krupp.

Kurz-URL: qmde.de/84169
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelOscars So White? German Films Whiter. nächster ArtikelDie Kino-Kritiker: «El Clan»
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Reba McEntire dreht zwei neue Lifetime-Filme
Reba McEntire darf sich über ein Comeback bei Lifetime. Bestätigt sind bisher zwei Filme mit Reba McEntire, wobei einer davon wohl bereits im Herbs... » mehr

Werbung