Quotennews

Dschungel-Camp erleidet Staffeltief auf hohem Niveau

von

Selbst ein Staffeltief bedeutet für «Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!» tolle Zahlen. Zur Hauptsendezeit lief es für RTL hingegen durchwachsen.

Der Sonntag ist für den RTL-Dschungel traditionell der schwächste Tag – wobei das Tief diesen Sonntagabend beeindruckend vorführt, wie erfolgreich selbst eine schwache Ausstrahlung bei «Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!»  ausfällt: 3,49 Millionen Umworbene waren mit von der Partie und führten ab 22.15 Uhr zu 33,3 Prozent Marktanteil – ein Wert meilenweit über Senderschnitt, jedoch auch der erste in dieser Staffel unter 35 Prozent. 6,12 Millionen Zuschauer verfolgten die Realityshow insgesamt.

Dies entsprach einer Sehbeteiligung von 23,6 Prozent – 0,8 Prozent weniger als beim bisherigen Staffeltief, welches am Sonntag, den 17. Januar, eingeholt wurde. Zuvor erreichte die Komödie «Ted»  bloß 2,74 Millionen Filmfreunde, was mauen 7,6 Prozent Marktanteil gleichkam.

Das werberelevante Publikum schaltete den Film von «Family Guy»-Schöpfer Seth MacFarlane zu guten 13,9 Prozent ein. Die Reichweite belief sich auf 1,91 Millionen Komödienfreunde. Ab 19.05 Uhr wiederum lockte «Vermisst»  tolle 14,6 Prozent aller Interessenten an sowie gute 14,5 Prozent der Umworbenen.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/83379
Finde ich...
super
schade
31 %
69 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelPrimetime-Check: Sonntag, 24. Januar 2016nächster ArtikelVon Umsatzphantomen und anderen Rechenspielen

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Werbung

Surftipps

Logan Mize, Lauren Jenkins & Craig Campell Konzert in Hamburg
Logan Mize, Lauren Jenkins und Craig Campell brachten den Sound of Nashville nach Hamburg. Während einige Besucher das erlebte C2C - Country to Cou... » mehr

Werbung